Nach zwei Niederlagen in Folge hat die U19 von Borussia Dortmund in der Youth League wieder in die Spur zurückgefunden. Die Mannschaft von Michael Skibbe schlug Tabellenführer Inter Mailand 2:1.

Youth League

2:1 gegen Inter - BVB-U19 wahrt Chance aufs Weiterkommen

05. November 2019, 17:02 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Nach zwei Niederlagen in Folge hat die U19 von Borussia Dortmund in der Youth League wieder in die Spur zurückgefunden. Die Mannschaft von Michael Skibbe schlug Tabellenführer Inter Mailand 2:1.

Vor zwei Wochen unterlagen die Dortmunder noch 1:4 bei den Italienern, trotz eines frühen Führungstreffers von Angreifer Youssoufa Moukoko. Der wurde am Dienstag zwar erst in der 90. Minute ausgewechselt, für die Tore zeigten sich jedoch diesmal andere verantwortlich. Oder besser gesagt: Ein anderer. Ansgar Knauff schoss nämlich beide BVB-Tore. 


Schon im ersten Abschnitt war der BVB die bessere Mannschaft gegen den Spitzenreiter, der die ersten drei Spiele allesamt gewinnen konnte. Moukoko scheiterte in der 32. Minute zunächst, ehe er zehn Minuten später ins Tor traf - aufgrund einer Abseitsposition fand der Treffer aber keine Anerkennung.

Zur Pause wechselte Skibbe aus und brachte mit Reda Khadra frischen Wind auf den Flügeln. Ein Schachzug, der aufging. Der Deutsch-Libanese zeigte sich in der 49. Minute per Vorarbeit maßgeblich am Führungstreffer von Knauff verantwortlich. 

Khadra auf Knauff geht auf

Die Dortmunder hatten das Spiel jetzt endgültig im Griff, kassierten nach einer Stunde aber dennoch den Ausgleich. Edoardo Vergani traf nach einem individuellen Fehler von Dortmunds Albin Thaqi. Es dauerte aber nur vier Zeigerumdrehungen, ehe die Schwarz-Gelben wieder in Führung gingen. Wieder war es Khadra, der Knauff bedienen konnte. Der BVB-Joker hatte in der Schlussphase auch noch die Vorentscheidung auf dem Fuß, vergab jedoch. So musste Dortmund noch einmal zittern und Schlussmann Luca Unbehaun in der Nachspielzeit per Glanzparade das 2:2 verhindern.


Der BVB ist nun mit sechs Zählern Zweiter in der Youth League, punktgleich mit Slavia Prag, das überraschend erneut gegen den FC Barcelona gewann. Inter ist weiterhin Tabellenführer. Nur der Spitzenreiter qualifiziert sich direkt für das Achtelfinale, der Zweite bestreitet ein Playoff-Spiel gegen einen Vertreter des Meisterschaftsweges der Youth League.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren