Jetzt ist es amtlich, Spielmacher Samet Atulahi verlässt die Zweitvertretung der Fortuna und heuert beim Oberliga-Aufsteiger aus Straelen an.

DÜSSELDORF II: Tumanan-Absage, Siebert im Test, Atulahi nach Straelen

cb
07. Juli 2006, 10:00 Uhr

Jetzt ist es amtlich, Spielmacher Samet Atulahi verlässt die Zweitvertretung der Fortuna und heuert beim Oberliga-Aufsteiger aus Straelen an.

Jetzt ist es amtlich, Spielmacher Samet Atulahi verlässt die Zweitvertretung der Fortuna und heuert beim Oberliga-Aufsteiger aus Straelen an.
Damit ist der 19-fache Ligaschütze nach Julius Steegmann, Engin Kizilaslan, Kenan Doric, Laurent Guthleber, Sascha Sieger, Sebastian Herweg, Dennis Prostka, Wojtek Lesniak und Farid Ouass bereits der zehnte Düsseldorfer Abgang. Coach Goran Vucic betont: "Wir haben momentan nur 16 Mann, darunter auch A-Jugendliche, die noch neu in der Liga sind, daher brauchen wir noch mindestens einen Mittelfeld-Akteur und einen Stürmer."

Der Sascha Siebert heißen könnte. Der ehemalige Bochumer, der zuletzt für Kornharpen am Ball war, wird aktuell im Training getestet. Vucic über den 22-maligen Regionalliga-Angreifer: "Er hatte zuletzt eine längere Pause, er wird nochmal zu uns kommen. Sascha könnte eine Führungsrolle bei uns einnehmen. Aber es gibt auch noch Alternativen zu ihm. Wir haben noch etwas Zeit, daher verfallen wir nicht in Hektik."

Zwei andere Testspieler werden dagegen nicht verpflichtet, unter anderem stellte sich der Leverkusener Jeffrey Tumanan vor, der allerdings mittlerweile andersweitig untergekommen ist. Neben den beiden freien Personalstellen musste Vucic beim Auftakt am Montag auch auf Ahmet Gökbayrak (private Gründe) und Ben Abelski verzichten, der nach seinen drei Mittelfuß-Brüchen nur laufen konnte. Vucic: "Es war noch zu früh für Ballarbeit, aber wir warten jetzt auf die Freigabe von den Ärzten."

Autor: cb

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren