Langer Sonntag für den SV Sodingen: Um elf Uhr stellte sich die Mannschaft von Coach Jürgen Wellmann offiziell Fans und Presse vor, ehe am Nachmittag gegen den VfB Hüls echter Schweiß fioss.

SV SODINGEN - Wellmann wie „Rehakles“

hb
19. Juli 2004, 14:23 Uhr

Langer Sonntag für den SV Sodingen: Um elf Uhr stellte sich die Mannschaft von Coach Jürgen Wellmann offiziell Fans und Presse vor, ehe am Nachmittag gegen den VfB Hüls echter Schweiß fioss.

Langer Sonntag für den SV Sodingen: Um elf Uhr stellte sich die Mannschaft von Coach Jürgen Wellmann offiziell Fans und Presse vor, ehe am Nachmittag gegen den VfB Hüls echter Schweiß fioss. „Horst Darmstädter hat mich angerufen, ob wir kurzfristig gegeneinander zocken könnten, weil ihm ein Gegner ausgefallen war. Da habe ich natürlich sofort zugesagt, obwohl für uns Hüls so früh natürlich eine Nummer zu groß ist“, berichtet der SVS-Trainer, den die deftige 0:9-Niederlage gegen den VfB nicht ernsthaft schockte.

Ab Dienstag beginnt die eigentliche Vorbereitung, in der Wellmann seine „Oldies“ auf Trab bringen will. „Wer bei uns unter 30 ist, kommt in den Kreis“, grinst Wellmann. Mit Dirk Sadowicz (39), Andreas Wienroth, Predrag Crnogaj (beide 37) und Vehbija Hodzic (35) verfügt der Aufsteiger über reichlich Erfahrung. „Mit diesen Spielern kannst du nur ein bestimmtes System spielen. Da halte ich es wie Otto Rehhagel: Ich will nicht den Fußball neu erfinden, sondern Erfolg haben“, kann der 57-Jährige auf die sonst so beliebten Ketten und Rauten verzichten.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren