Gladbeck: Momentaufnahme Tabellenführung

tr
18. November 2005, 10:22 Uhr

Zwölf Punkte und 8:0 Tore lautet die Bilanz der Germanen aus den letzten vier Spielen. Zudem herrscht ein Überangebot in der Offensive. "Eine Momentaufnahme, mehr nicht !", wiegelt jedoch Trainer Gehrmann ab.

Zwölf Punkte und 8:0 Tore lautet die Bilanz der Germanen aus den letzten vier Spielen. "Nur eine Momentaufnahme, mehr aber nicht", zeigt sich Gladbecks Trainer Holger Gehrmann bescheiden, obwohl sein Team die Tabellenführung erobert hat. "In dieser Klasse kann man alles erleben, deswegen bewerten wir die kleine Serie nicht über."

Dennoch kann die DJK die nächsten Aufgaben gelassener angehen. "Wir haben unter der Woche das Training etwas dosiert, damit die Akkus wieder aufgeladen werden", hat auch Gehrmann die Ruhe weg. Und bei den Einheiten herrscht zurzeit reges Treiben, denn der gesamte Kader ist fit. "Damit haben wir ein Überangebot an Offensiv-Kräften", wird der Coach seine Startelf am Samstag gegen Davaria Davensberg auf einer Position umstellen. "Die Jungs müssen alle ihre Chance bekommen, deshalb werde ich mir noch etwas überlegen."

Über den Gegner hat der noch 43-Jährige (Geburtstag am 6. Dezember) gute Informationen. "Davensberg hat momentan auch einen Lauf. Wenn wir dort gewinnen, dann würde ich auch von einem Schritt nach vorne sprechen. So ist es aber noch zu eng." Gehrmann ballt die Faust: "Es erwartet uns eine richtig schwere Aufgabe, aber zuhause müssen wir gewinnen. Gelingt es uns, haben wir uns abgesetzt."

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren