Hannover 96 muss das Viertelfinalhinspiel in der Europa League bei Atlético Madrid möglicherweise an einem anderen Termin als dem anvisierten bestreiten.

Europa League

Atlético regt Verschiebung an

sid
17. März 2012, 11:38 Uhr

Hannover 96 muss das Viertelfinalhinspiel in der Europa League bei Atlético Madrid möglicherweise an einem anderen Termin als dem anvisierten bestreiten.

Der spanische Traditionsklub hat bei der Europäische Fußball-Union UEFA Bedenken wegen der Austragung des Spiels am 29. März (21.05 Uhr) angemeldet, da an diesem Tag in Spanien aufgrund der Wirtschaftskrise landesweit gestreikt wird. Eine Sorge sei, dass die 96-Fans deshalb Probleme bei der Anreise bekommen könnten.

Ob die Partie tatsächlich verschoben wird, ist derzeit noch offen. Derzeit besteht die UEFA noch auf den Spieltermin.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Kommentieren