Bezirksliga 4 (NR): 3. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Frohnhausen im „Kellerduell“ unter Zugzwang

Aaron Knopp
25. August 2006, 18:05 Uhr

Am kommenden Sonntag wird zwar erst der dritte Spieltag der Bezirksliga 4 ausgetragen, für einige Teams gilt es aber bereits jetzt, Moral zu beweisen, um sich nicht frühzeitig von den Saisonzielen zu verabschieden.

Verhältnismäßig ruhig dürfte die Stimmung am Krausen Bäumchen sein. Trotz der 0:2-Heimniederlage gegen Aufstiegskonkurrent SuS Haarzopf ist der Anschluss nach oben am dritten Spieltag noch nicht verpasst. Beim Landesliga-Absteiger SV Vogelheim sollte der Eindruck der kraftlosen Vorstellung des vergangenen Wochenendes jedoch möglichst mit einem Punktgewinn wett gemacht werden. Dies dürfte jedoch kein leichtes Unterfangen werden, schließlich gaben die Vogelheimer am vergangenen Wochenende mit einem souveränen 3:0-Sieg über Teutonia Überruhr die passende Antwort auf die Auftaktpleite beim SuS Haarzopf.

Die Haarzopfer mausern sich derweil zu einem der diesjährigen Topfavoriten der Liga. Nach dem Vogelheimer SV konnte das Team mit dem ESC Rellinghausen auch den zweiten Aufstiegskonkurrenten bezwingen und blieb dabei ganz nebenbei auch noch ohne Gegentor. In der Offensive setzt man am Föhrenweg vor allem auf Stürmer Hendrik Hildebrandt, der für alle drei Saisontore der SuS verantwortlich ist. Gegen die Zweitvertretung des ETB SW Essen erhält er am Sonntag die nächste Gelegenheit, sein Torkonto aufzustocken.

Die ETB-Reserve ist jedoch bisher nur schwer einschätzbar: Nach dem spektakulärem 5:3-Auswärtserfolg gegen den VfB Essen-Nord kassierte die Elf am vergangenen Sonntag prompt eine 0:1 Heimpleite gegen den TC Freisenbruch.

Auch wenn erst zwei Spieltage absolviert sind, ist der Begriff „Kellerduell“ schlichtweg unvermeidlich, wenn der 15. (SV Kray 04) den 16. (VfB Frohnhausen) empfängt. Für den VfB hätte der Saisonauftakt nicht unglücklicher verlaufen können. 3:8 Tore und Null Punkte stehen nach 180 Liga-Minuten zu Buche. Trotz der deutlichen Ergebnisse glaubt Frohnhausens Coach Thorsten Hildebrand jedoch an die Trendwende gegen den SV Kray: „In den ersten beiden Spielen hatten wir sehr viel Pech, haben einige Großchancen nicht verwertet. Doch meine jungen Spieler machen sich immer besser. Der SV Kray muss als selbsternannter Aufstiegsfavorit gewinnen. Und hinten steht die Truppe von Herrn Möllensiep auch nicht so sattelfest.“

Den 3. Spieltag tippt Thorsten Hildebrand (Trainer DJK VfB Frohnhausen)

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Kommentieren