Auch in der Bezirksliga 9 Westfalen stimmt die abgedroschene Fußball-Phrase

Bezirksliga 9 Westfalen: 18. Spieltag: Expertentipp von Thomas Schneider (Trainer TuS Wickede)

"Mal sehen, wie alle aus den Startlöchern kommen"

02. Februar 2007, 15:41 Uhr

Auch in der Bezirksliga 9 Westfalen stimmt die abgedroschene Fußball-Phrase "die Tabelle lügt nicht". Und nur größte Optimisten sehen im Kampf um die Meisterschaft noch Chancen, dass es noch mal richtig spannend wird. Denn der Klassenprimus Westfalia Rhynern II hat zur Zeit zwölf Punkte Vorsprung, überraschte aber am letzten Hinrundenspieltag.

Am 17. Dezember verlor die Dambrowsky-Elf zum ersten Mal gleich deftig mit 1:4 - und das auch noch beim Vorletzten SC Lippetal. Deshalb hofft Thomas Schneider, der Hansi Hess im Herbst beim TuS Wickede als Trainer ablöste, auch auf einen weiteren Ausrutscher der Westfalen, bleibt aber Realist: "Die haben dem Vernehmen nach in der Vorbereitung richtig Gas gegeben und wollen mit aller Macht aufsteigen. Aber hoffen wir, dass Sönnern sich am Wochenende richtig reinhängt."

Die Wickeder haben als ärgster Verfolger das vermeintlich schwerer Spiel bei Türkgücü Werl vor der Brust: "Ich hoffe, dass meine Mannschaft das Spiel nicht schon abgehakt hat und nur noch guckt, was Rhynern macht", meint Schneider, der neben der "Ersten" auch die A-Jugend der Sauerländer trainiert, zur Situation in der Liga, in der alles auf weitere Patzer von Westfalia Rhynern hofft.

Die dürfen den Verfolgern unter keinen Umständen unterlaufen, soll die Meisterschaftsfrage nicht reines Rechenspiel bleiben. Unter dieser Prämisse steigt auch das Derby zwischen dem SV Hilbeck und Scheidingen. Das abschließende Motto von Thomas Schneider trifft in jedem Fall auf den 18. Spieltag zu: "Wollen wir mal sehen, wie alle so aus den Startlöchern kommen."

Den 18. Spieltag tippt Thomas Schneider (Trainer TuS Wickede):

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren