Prinz gibt Perugia einen Korb

ck
23. Dezember 2003, 12:35 Uhr

Die deutsche Nationalspielerin Birgit Prinz hat die Spekulationen um einen Wechsel zum italienischen Serie-A-Klub AC Perugia beendet. Die Weltfußballerin begründete ihre Absage mit sportlichen Gründen.

Weltfußballerin Birgit Prinz einen Wechsel zum italienischen Serie-A-Klub AC Perugia definitiv ausgeschlossen. In einer Presseerklärung am Dienstag betonte die 26 Jahre alte Mittelstürmerin des 1. FFC Frankfurt und der deutschen Frauen-Nationalmannschaft: "Es sind in erster Linie sportliche Gründe, die mich nach langen Überlegungen zu dieser Entscheidung geführt haben. Ich spiele einfach zu gerne Fußball, als dass ich Gefahr laufen möchte, in den nächsten Monaten in einer Männermannschaft nur noch wenige Minuten oder gar nicht eingesetzt zu werden."

In den vergangenen Wochen hatte sich Perugias Präsident Luciano Gaucci um die Verflichtung von Prinz bemüht und damit einen großen Medienrummel ausgelöst. Angeblich soll der sechsmaligen deutschen Meisterin ein Vertragsangebot über eine Million Euro plus diverse Extras für einen Eineinhalb-Jahres-Vertrag bis 2005 vorgelegen haben.

Autor: ck

Kommentieren