Für RW Ahlen läuft es derzeit alles andere als rund. Tabellenletzter, nur zwei Punkte. Nachwuchskoordinator Holger Bellinghoff ist dennoch guter Dinge.

U19-BL: Expertentipp

Abschlussschwäche überwinden

01. Dezember 2011, 12:37 Uhr

Für RW Ahlen läuft es derzeit alles andere als rund. Tabellenletzter, nur zwei Punkte. Nachwuchskoordinator Holger Bellinghoff ist dennoch guter Dinge.

Und so traut er seiner Mannschaft im Spiel gegen den MSV Duisburg einiges zu. Doch dazu, muss seine Truppe erst einmal das Tor treffen. "Ich hoffe, dass wir unsere Abschlussschwäche überwinden. Und wenn wir dann noch weniger Fehler in der Defensive machen, dann bin ich zuversichtlich." Warum die Rot-Weissen derzeit am Tabellenende rumdümpeln, dafür hat Bellinghoff eine plausible Erklärung: "Die Vereinssituation war lange, und ist es immer noch, unklar bei uns. Darum konnten wir nur sehr schwer einen Kader zusammenstellen."

Hinzu kommen aktuell die Verletzungssorgen. Fünf Spieler sind bereits langzeitverletzt. Mit Simon Strathoff (Adduktorenzerrung) und Cihad Kücükyagci (Bänderanriss) kommen nun zumindest für den nächsten Spieltag zwei weiterehinzu. Doch das möchte der Nachwuchskoordinator weniger als Grund vorschieben. "Wir wollen nicht jammern, sondern müssen einfach unser Ding machen. Und dann haben wir hoffentlich irgendwann das Glück des Tüchtigen."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren