Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen hat das zweite Testspiel gegen die Auswahl Dänemarks in Haderslev mit 6:2 gewonnen. In der ersten Begegnung hatte es nur zu einem 1:1 gereicht.

DFB-Damen gewinnen zweiten Test gegen Dänemark

tw
25. Mai 2003, 15:02 Uhr

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen hat das zweite Testspiel gegen die Auswahl Dänemarks in Haderslev mit 6:2 gewonnen. In der ersten Begegnung hatte es nur zu einem 1:1 gereicht.

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft kommt vier Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft langsam in Tritt. Drei Tage nach dem 1:1 gegen Dänemark in Schöneberg feierte die DFB-Auswahl im dänischen Haderslev einen 6:2 (2:2)-Erfolg gegen den EM-Halbfinalisten.

Prinz mit drei Treffern Sieggarant

Sieggarant für den Europameister war einmal mehr Deutschlands "Fußballerin des Jahres" Birgit Prinz. Die US-Legionärin von Carolina Courage traf dreimal (45./53./90.). Die weiteren Tore für das DFB-Team erzielten Kerstin Garefrekes von Heike Rheine (2.), Rekordnationalspielerin Bettina Wiegmann (FFC Brauweiler/85.) und Renate Lingor (1. FFC Frankfurt/88.). Die Treffer für Dänemark markierten Lingors Vereinskollegin Louise Hansen (16.) und Janni Lund-Johansen (41.).

DFB-Trainerin Tina Theune-Meyer, die im Vorfeld eine deutliche Leistungssteigerung eingefordert hatte, konnte mit der Vorstellung allerdings nur in der zweiten Halbzeit zufrieden sein. Selbst die frühe Führung durch Garefrekes gab der deutschen Mannschaft vor rund 1100 Zuschauern zunächst nicht die nötige Ruhe. Die Abwehr um Torfrau Nadine Angerer (Bayern München) war einmal mehr ein Unsicherheitsfaktor.

Wenigstens auf Prinz war Verlass. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf Prinz nach einem sehenswerten Doppelpass mit Rekordnationalspielerin Bettina Wiegmann (FFC Brauweiler) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Acht Minuten nach dem Seitenwechsel brachte die 25-Jährige die deutsche Mannschaft mit ihrem 50. Länderspieltor aus kurzer Distanz endgültig auf die Siegerstraße.

Über den Austragungsort der WM vom 23. September bis 11. Oktober will der Weltverband FIFA noch in diesem Monat entscheiden. Als Ausrichter kommen die USA oder Schweden in Frage. Die WM sollte ursprünglich in China stattfinden, wurde aber wegen der Sars-Epidemie verlegt.

Autor: tw

Kommentieren