Michael Ballack hat sich nach seinem Doppelpack beim 4:1-Länderspielsieg in Belfast in der ewigen Torschützenliste des DFB vor Lothar Matthäus geschoben. Ballack hat nun 24 Treffer auf seinem Konto, Matthäus 23.

Ballack lässt Matthäus hinter sich

sew
05. Juni 2005, 10:56 Uhr

Michael Ballack hat sich nach seinem Doppelpack beim 4:1-Länderspielsieg in Belfast in der ewigen Torschützenliste des DFB vor Lothar Matthäus geschoben. Ballack hat nun 24 Treffer auf seinem Konto, Matthäus 23.

Durch seine zwei Tore im Freundschaftsspiel in Nordirland (4:1) hat Michael Ballack auch in der ewigen Torjägerliste des DFB Boden gut gemacht und Rekordnationalspieler Lothar Matthäus überflügelt. Der Mittelfeldstar von Bayern München weist nunmehr 24 Treffer auf, während für Matthäus, Kapitän der deutschen Weltmeistermannschaft von 1990, 23 Erfolge zu Buche stehen. Ballack benötigte nur 52 Länderspiele, während Matthäus 150 Einsätze im Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bestritt.

Gerd Müller trägt weiter Krone

Die Rangliste führt weiterhin unangefochten der "Bomber der Nation", Gerd Müller, an. Der ehemalige Bayern-Goalgetter war in 62 Länderspielen 68-mal erfolgreich. Hinter ihm rangiert der langjährige DDR-Auswahlspieler Joachim Streich, der in 102 Einsätzen 55 Treffer erzielte. Dritter sind gemeinsam der heutige Bundestrainer Jürgen Klinsmann mit 47 Toren in 108 Länderspielen und sein Vorgänger Rudi Völler, der in nur 90 Partien für den DFB auf die gleiche Trefferquote gekommen war.

Autor: sew

Kommentieren