Beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Belfast gegen Nordirland am Samstag wird wohl Jens Lehmann das Tor der DFB-Elf hüten. Bundestrainer Jürgen Klinsmann setzt zudem auf einen Bayern-Block im Mittelfeld.

Lehmann im Tor, vier Bayern im Mittelfeld

03. Juni 2005, 19:49 Uhr

Beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Belfast gegen Nordirland am Samstag wird wohl Jens Lehmann das Tor der DFB-Elf hüten. Bundestrainer Jürgen Klinsmann setzt zudem auf einen Bayern-Block im Mittelfeld.

Jens Lehmann erhält im Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Belfast gegen Nordirland am Samstag (20.30 Uhr/live in der ARD) wohl eine Bewährungschance. Bundestrainer Jürgen Klinsmann setzt zudem auf die zurückgekehrten Akteure von Bayern München. Michael Ballack, Torsten Frings, Bastian Schweinsteiger und Sebastian Deisler werden gegen die Nordiren voraussichtlich auch das komplette Mittelfeld bilden. Der Bayern-Block hatte am Dienstag bei der 2:4-Pleite der Nationalelf gegen den deutschen Rekordmeister im Trikot des Double-Gewinners gespielt und war in Reihen der DFB-Auswahl schmerzlich vermisst worden.

Klinsmann machte am Freitag aus seiner Aufstellung allerdings noch ein Geheimnis, äußerte sich lediglich zur vorgesehenen Rotation im Tor. Oliver Kahn, der fünfte Münchner im 23-köpfigen Kader, wird dabei zunächst auf der Bank Platz nehmen. Sein Rivale Jens Lehmann von Arsenal London wird zwischen den Pfosten stehen und eine erneute Bewährungschance erhalten. Danach wird Kahn gegen Russland (8. Juni) und zum Auftakt des Konföderationen-Cups gegen Australien (15. Juni) im Tor stehen. Lehmann ist gegen Tunesien (18. Juni) wieder dran.

Huth und Mertesacker in der Innenverteidigung

Vor Lehmann werden wohl Robert Huth und Per Mertesacker die Innenverteidigung bilden. Arne Friedrich könnte auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz kommen, links wird wahrscheinlich Thomas Hitzlsperger spielen. Der künftige Stuttgarter wird den verletzten Philipp Lahm, der wegen eines Kreuzbandrisses seine Teilnahme an den Länderspielen in Nordirland und am kommenden Mittwoch gegen Russland sowie am Confederations Cup (15. bis 29. Juni) absagen musste, sowie den leicht angeschlagenen Christian Schulz ersetzen. Der Bremer wäre in Belfast aber trotz einer schmerzhaften Knieprellung einsatzfähig.

Podolski ersetzt Klose

Im Angriff muss Klinsmann Miroslav Klose ersetzen, der am Donnerstag am Knie operiert wurde. Für den Bremer wird voraussichtlich der Kölner Zweitliga-Torjäger Lukas Podolski neben dem gesetzten Kevin Kuranyi stürmen.

Autor:

Kommentieren