Akrapovic geschockt von Wohnungsdurchsuchung

tw
02. Februar 2005, 16:44 Uhr

"Das ist alles ganz furchtbar, mein Name wird in den Dreck gezogen", äußerte sich der ehemalige Cottbuser Bundesliga-Profi Bruno Akrapovic auf die Durchsuchung seiner Wohnung in Obertshausen am Mittwoch.

Geschockt hat der ehemalige Cottbuser Bundesliga-Profi Bruno Akrapovic vom Regionalligisten Kickers Offenbach auf die Durchsuchung seiner Wohnung in Obertshausen reagiert.

"Das ist alles ganz furchtbar, mein Name wird in den Dreck gezogen. Selbst wenn bewiesen ist, dass ich unschuldig bin - die Wohnung von mir wurde durchsucht, das bleibt hängen", sagte der aus Bosnien und Herzegowina stammende Mittelfeldakteur dem Radiosender FFH.

Autor: tw

Kommentieren