Bezirksliga-Rückkehrer Spvgg Sterkrade-Nord ist ein echter Transfercoup gelungen. Drei Spieler des Niederrheinligisten 1. FC Bocholt konnten verpflichtet werden.

Spvgg Sterkrade-Nord

Charlier, Bauer und Alagic kommen

Martin Herms
26. Mai 2011, 15:13 Uhr

Bezirksliga-Rückkehrer Spvgg Sterkrade-Nord ist ein echter Transfercoup gelungen. Drei Spieler des Niederrheinligisten 1. FC Bocholt konnten verpflichtet werden.

Dennis Charlier, Phillip Bauer und Ado Alagic laufen ab der kommenden Saison an der Lütticher Staße auf. Sterkrades Sportlicher Leiter Christian Vidovic ist über die Verpflichtung des Trios hellauf begeistert: "Die Jungs sind für die Bezirksliga echte Granaten. Dennis wohnt in der Nähe der Platzanlage und hat füher bereits bei uns gespielt. Deshalb ist auch der Kontakt entstanden. Wir sind froh, dass wir Spieler dieses Kalibers von unserem Konzept überzeugen konnten".

Gleichzeitig gaben die Verantwortlichen bekannt, dass bis auf Andreas Koltermann und Kevin Fiedler, die beide ihre aktive Laufbahn beenden, alle Spieler des aktuellen Kaders ihre Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben haben. Trotz der hochkarätigen Neuzugänge formuliert der Aufsteiger bescheidene Ziele: "Als Liganeuling müssen wir uns überhaupt keinen Druck machen. Es ist uns wichtig, dass wir uns zunächst in der Bezirksliga etablieren und mit dem Abstieg nichts zu tun haben", betont Vidovic.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren