Zack! Mit dem 1:0 von Borussia Dortmund II über den klassenhöheren Favoriten aus Münster gab es eine Überraschung im Krombacher-Pokal-Wettbewerb.

BVB II - MÜNSTER 1:0 - Pollok mit Killer-Instinkt

tt
17. November 2005, 11:21 Uhr

Zack! Mit dem 1:0 von Borussia Dortmund II über den klassenhöheren Favoriten aus Münster gab es eine Überraschung im Krombacher-Pokal-Wettbewerb.

Zack! Mit dem 1:0 von Borussia Dortmund II über den klassenhöheren Favoriten aus Münster gab es eine Überraschung im Krombacher-Pokal-Wettbewerb. Und das, obwohl BVB-Coach Theo Schneider vor dem Anpfiff skeptisch drein geblickt hatte: "Mit Uwe Hünemeier und Kosi Saka stehen zwei Stammkräfte aufgrund der Personal-Enge bei den Profis nicht zur Verfügung, dazu mussten wir auf den angeschlagenen Marcus Steegmann verzichten. Die Vorzeichen standen für uns nicht sonderlich gut."

Doch seine Jungs schlugen sich tapfer, setzten den Adlerträgern von Beginn an zu. "Es war keine reine Abwehrschlacht, obwohl wir defensiv ausgerichtet waren. Wir wollten den Preußen im Mittelfeld den Schneid abkaufen, das ist uns auch gelungen. Die Jungs haben wirklich super gearbeitet, einer war für den anderen da, genauso stelle ich mir das vor", applaudierte Schneider.

Schon relativ früh fiel das einzige Tor des Abends: Wojciech Pollok wurde am gegnerischen Strafraum angespielt, drehte sich und traf mit einem angeschnittenen Schuss ins Eck (14.). Schneider: "So muss ein Killer spielen." Münster machte zwar Druck, konnte sich allerdings keine Hochkaräter erarbeiten. "Bei Standards waren sie mit ihren kopfballstarken Leuten wie Weermann, Schyrba oder Tammen gefährlich, aber solche Szenen kann man eben nicht verhindern. Aus dem Spiel heraus haben wir nichts zugelassen", freute sich der BVB-Linienchef.

BVB II: Pirson - Hillenbrand, Marc Heitmeier, Neumeister, Kohlmann - Parensen, Seggewiß, Eggert, Solga - Pollok (86. Großkreutz), Amachaibou (75. Caliskan). Tor: 1:0 Pollok (14.). Zuschauer: 700.

Autor: tt

Kommentieren