Sebastian Radtke bleibt der Pechvogel bei RWO. Nachdem der Angreifer in Münster den entscheidenden Elfmeter herausgeholt hatte, folgte am Sonntag der neue Schock.

RWO: Radtke wieder im Pech

cb
13. November 2005, 17:23 Uhr

Sebastian Radtke bleibt der Pechvogel bei RWO. Nachdem der Angreifer in Münster den entscheidenden Elfmeter herausgeholt hatte, folgte am Sonntag der neue Schock.

Sebastian Radtke bleibt der Pechvogel bei RWO. Nachdem der Angreifer in Münster den entscheidenden Elfmeter herausgeholt hatte, folgte am Sonntag der neue Schock.
Im Einsatz für die zweite Mannschaft gegen Goch (1:4) knickte der Ex-Trierer nach acht Minuten um und musste mit dem Verdacht auf einen Bänderriss im Fuß ins Krankenhaus gebracht werden. Die genaue Diagnose steht noch aus.Bereits am Anfang der Spielzeit erwischte es den Stürmer, der gerade erst von einem Armbruch genesen war. Die zuschauenden Kollegen (Benjamin Reichert, Lars Heller, Dennis Kutrieb und Andreas Saur) konnten es ebenfalls nicht fassen, dass es erneut Radtke erwischte. Der Tenor des Quartetts: "Hoffentlich ist es nicht ganz so schlimm."

Autor: cb

Kommentieren