Die Amateure des 1. FC Köln haben zum Abschluss des 14. Spieltages der Regionalliga Nord einen deutlichen 6:1-Auswärtserfolg bei den Amateuren des VfL Wolfsburg gefeiert. Außerdem trennten sich Bremen und St.Pauli 2:2.

Kölns Amateure deklassieren Wolfsburger Amateure

ko
24. Oktober 2004, 17:41 Uhr

Die Amateure des 1. FC Köln haben zum Abschluss des 14. Spieltages der Regionalliga Nord einen deutlichen 6:1-Auswärtserfolg bei den Amateuren des VfL Wolfsburg gefeiert. Außerdem trennten sich Bremen und St.Pauli 2:2.

Am 14. Spieltag der Regionalliga Nord hat sich der KFC Uerdingen mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Verfolger KSV Holstein Kiel auf einem Aufstiegsplatz festgesetzt. Doch die Krefelder verloren die Tabellenführung, da die Amateure des Hamburger SV bei Preußen Münster mit 4:1 (0:1) siegten und damit aufgrund der mehr geschossenen Tore am KFC vorbeizogen. Der Uerdinger Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz wuchs auf drei Punkte an, weil Eintracht Braunschweig beim 1:1 (1:0) gegen den VfL Osnabrück ebenso zwei Punkte verlor wie der SC Paderborn beim 1:1 (1:0) in Lübeck. Fortuna Düsseldorf beendete ihrerseits eine Negativ-Serie von fünf Niederlagen in Folge mit dem 3:1 (2:1) gegen die Amateure von Arminia Bielefeld.

HSV zur Pause in Rückstand

Die Amateure des Hamburger SV, erneut betreut vom bisherigen Co-Trainer Ingo Dammann, wandelten in Münster einen 0:1-Pausenrückstand durch ein Tor von Stephan Küsters (28.) nach der Pause noch in einen 4:1-Erfolg um. Es trafen Leonhard Haas (57.), Oliver Hampel (60.), Riccardo Baich (75.) und der eingewechselte Youri-Muri Adewumni (90.) für die Hanseaten.

Durch ein Tor von Benjamin Baltes (60.) siegte Uerdingen gegen Kiel. Es war bereits das elfte Spiel ohne Niederlage und der dritte Sieg in Folge für die Krefelder, die weiter auf einer Erfolgswelle schwimmen.

Braunschweig verlor beim Remis gegen Osnabrück durch einen späten Gegentreffer von VfL-Torjäger Thomas Reichenberger (87.) zwei fest eingeplante Punkte. Ahmet Kuru hatte mit seinem elften Saisontreffer die Gastgeber in der achten Minute früh in Führung gebracht.

Auch der SC Paderborn verlor beim 1:1 in Lübeck ebenfalls ein wenig an Boden. Mit dem Pausenpfiff hatte Thijs Waterink den SCP in Front gebracht. Doch Markus Kullig glich mit einem Foulelfmeter in der 81. Minute aus.

Fortunas Mayer trifft doppelt

Düsseldorf stoppte gegen Bielefeld seine Talfahrt und sicherte zudem zunächst den Arbeitplatz von Trainer Massimo Morales. Die Gäste-Führung durch Julian Loose (13.) drehten Victor Bocchio per Foulelfmeter (29.) und Frank Mayer (31.) durch einen Doppelschlag vor der Pause. Andreas Lambertz traf in der 49. Minute zum Endstand. Dennoch bleibt die Fortuna auf einem Abstiegsplatz.

Die Amateure von Hertha BSC Berlin verließen dank eines 4:1 (1:1)-Heimerfolges gegen den Wuppertaler SV Borussia zunächst mal die Abstiegszone, allerdings nur auf Grund der besseren Tordifferenz gegenüber Düsseldorf.

Wolfsburg geht gegen Köln unter

Außerdem trennten sich die Amateure von Werder Bremen und der FC St. Pauli mit einem 2:2 (0:0). Beide Nord-Klubs verpassten die Chance, Boden auf die Spitzengruppe gut zu machen. Ganz schweren Zeiten geht Schlusslicht VfL Wolfsburg nach der 1:6 (0:3)-Schlappe gegen die Amateure des 1. FC Köln entgegen. Die "Wölfe" sind seit acht Spielen sieglos und acht Punkte vom "rettenden Ufer" entfernt.

Chemnitz entscheidet Kellerduell für sich

Im Kellerduell zwischen dem Chemnitzer FC und dem 1. FC Union Berlin behielt der CFC 1:0 (1:0) die Oberhand. Robin Lenk erzielte in der 38. Minute das Tor des Tages. Union Berlin blieb damit auch im zehnten Spiel hintereinander ohne Sieg. Bereits sechs Punkte trennen den Zweitliga-Absteiger vom "rettenden Ufer".

Autor: ko

Kommentieren