Niederländisches Lächeln! Genau das sah der Betrachter,

RWE: Bewerbungs-Halbzeit für Remco Heerkens

og
05. Mai 2004, 11:25 Uhr

Niederländisches Lächeln! Genau das sah der Betrachter,

Niederländisches Lächeln! Genau das sah der Betrachter, als Remco Heerkens bereitwillig nach dem 3:1-Erfolg in Münster noch einmal aus dem Team-Bus stieg, um Rede und Antwort zu stehen. Kein Wunder, 45 Minuten, eine ganze Halbzeit, durfte der Lockenkopf lange nicht mehr in einem Meisterschaftsspiel absolvieren, bereits im Winter gab es bekanntlich Abwanderungsthematik. RWE-Coach Jürgen Gelsdorf: "Remco musste ich mehrere Male sagen, du bist nicht dabei, er hat eine richtig gute Partie abgeliefert."
Und - wie gesagt - grinste nach der Dusche. "Ich fühle mich richtig prima, schließlich bin ich nach Essen gekommen, um auch aufzulaufen." Selten genug der Fall. "Wichtig waren die drei Punkte für den Club", denkt Heerkens ganz bewusst in Teamstrukturen.
Dass sich das Kapitel Heerkens an der Hafenstraße nicht mehr fortsetzt, kann geschrieben werden. "Ich habe Anfragen interessierter Clubs aus Holland", erklärt der Akteur, "aus der ersten und zweiten Liga, in bin in den Gesprächen." Die Grenze muss allerdings nicht unbedingt überschritten werden. Heerkens: "Natürlich nicht, ich würde auch in Deutschland bleiben."

Autor: og

Kommentieren