Der FC Brünninghausen gegen SW Wattenscheid 08 - eine schönere Begegnung für das kommende Wochenende kann sich in der Landesliga WF 3 wohl niemand wünschen.

LL WF 3: Expertentipp

Die letzte Chance für die Buckmaier-Elf

Maximilian Molik
07. April 2011, 14:20 Uhr

Der FC Brünninghausen gegen SW Wattenscheid 08 - eine schönere Begegnung für das kommende Wochenende kann sich in der Landesliga WF 3 wohl niemand wünschen.

Doch wenn am Sonntag der Tabellenführer seinen ärgsten Verfolger empfängt, geht es schon um alles, obwohl der interessierte Beobachter der Liga lediglich mit einer Vorentscheidung gerechnet hat. Grund dafür ist die völlig überraschende 0:3-Niederlage der Wattenscheider im Nachholspiel gegen den SV Sodingen. Coach Ede Buckmaier ist immer noch sprachlos: "In der ersten Halbzeit haben wir gefühlte 75 Prozent Ballbesitz und sind, trotz guter Möglichkeiten, dennoch nicht in der Lage in Führung zu gehen. Nach dem Rückstand war die Moral gebrochen und Sodingen hat uns mit den einfachsten Mitteln besiegt."

Wie schmerzhaft diese Niederlage für das Team des Ex-Profis ist, zeigt die aktuelle Situation an der Tabellenspitze. So hätten die Schwarz-Weißen - im Falle eines Sieges - es wieder selber in der Hand gehabt, den Sprung in die Westfalenliga zu realisieren. "Das durfte nicht passieren, aber wir können die Vergangenheit nicht mehr beeinflussen. Jetzt gilt es die Spieler aufzurichten, denn es kann nicht angehen, dass jetzt alles den Bach runter geht", fordert Buckmaier, den Blick wieder auf die Zukunft zu richten.

Wer weiß, vielleicht gerät das Hinspiel gegen den FCB ja zum Sinnbild für die Bochumer. Seinerzeit lag Wattenscheid nach einer schwachen ersten Hälfte mit 0:2 im Rückstand, um das Ergebnis letztendlich doch noch in einen Sieg zu verwandeln - danach patzte Brünninghausen erneut und die 08er übernahmen die Tabellenführung. Der Trainer erinnert sich: "Damals haben wir es in der zweiten Halbzeit umgebogen und haben später davon profitiert, dass Brünninghausen gegen Heven Punkte gelassen hat. Da waren wir natürlich oben auf."

Doch die Gegenwart verdammt die Buckmaier-Elf zum Siegen. Bei vier Punkten Rückstand auf den kommenden Gegner, würde nur ein Sieg helfen. Dass Brünninghausen dementsprechend passiv agiert, glaubt der Übungsleiter unterdessen nicht: "Bei solch hervorragenden Einzelspielern wird man sich gewiss nicht hinten rein stellen, aber ich hoffe, dass uns das entgegen kommt. Brünninghausen kann nun die Entscheidung forcieren und spielt zudem vor heimischen Publikum. Es wird unsere letzte Chance sein und dann wir wollen nicht wieder so vergeigen, wie das unter der Woche passiert ist." Na denn, auf ein schönes Spitzenspiel...

Den Spieltag des nächsten Wochenendes tippt Ede Buckmaier (SW Wattenscheid 08)

Autor: Maximilian Molik

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren