Dennis Buschening hat Westfalia Rhynern den ersten Heimsieg im Jahr 2011 gesichert. Der Angreifer erzielte beide Treffer zum 2:0 (0:0) gegen den VfB Homberg.

Rhynern - Homberg 2:0

"Bushido" wird zum Matchwinner

Christian Müller
13. März 2011, 21:17 Uhr

Dennis Buschening hat Westfalia Rhynern den ersten Heimsieg im Jahr 2011 gesichert. Der Angreifer erzielte beide Treffer zum 2:0 (0:0) gegen den VfB Homberg.

Allerdings war von den Gastgebern in der Anfangsphase nicht viel zu sehen. Stattdessen trat eher der VfB in Aktion, etwa durch den Schuss von Houcine Bougjdi, der von einem Fehler von Nils Naßhahn profitierte (18.). Nach einer knappen halben Stunde kam die Westfalia dann aber besser in die Partie.
[infobox-right]Westfalia Rhynern: Wegner – Naßhahn, Schmidt, Kaleoglu, Jonca – Tahiri, Dej – Traufetter, Schiller (55. Lipki) – Buschening, Danilo (82. Bechtold).
Homberg: Holewa – Attris, Edu, Giorri, Kwiatkowski – Dammrath (70. Ünal), Dragovic – Schiek (60. Walenciak), Bougjdi-Sogolj(84.Schmitz),Milaszewski
SR: Lars Bremkens. Tore: 1:0 Buschening (52.), 2:0 Buschening (81.). Zuschauer: 210[/infobox]
Zur Pause stand die Partie auf einem mäßigen Niveau. Nach 52 Minuten aber zirkelte Dennis Buschening das Leder mit dem linken Fuß an VfB-Torhüter Danny Holewa vorbei ins Netz – 1:0 für die Lusch-Mannen! Dieser Treffer zog Homberg den Zahn. Zwar erarbeitete sich auch die Truppe aus dem Hammer Süden nicht mehr viele Gelegenheiten, doch auch die Elf von Trainer Günter Abel vermochte den Kontrahent nicht mehr entscheidend unter Druck zu setzen. So blieb Matchwinner Buschening mit seinem zweiten Tor die Entscheidung vorbehalten (81.).

Die Westfalia verschaffte sich durch den Sieg wieder mehr Luft im Abstiegskampf, während der VfB Homberg weiter um den Klassenerhalt bangen muss.

[b]Auf Seite 2: Die Stimmen zum Spiel[/b]

Autor: Christian Müller

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren