Der SC Verl musste das 0:0 gegen das Spitzenteam der Sportfreunde Lotte hart bezahlen. Verls bislang bester Torschütze, Lars Schröder, droht lange auszufallen.

SC Verl

Knipser droht lange auszufallen

Krystian Wozniak
21. Februar 2011, 16:32 Uhr

Der SC Verl musste das 0:0 gegen das Spitzenteam der Sportfreunde Lotte hart bezahlen. Verls bislang bester Torschütze, Lars Schröder, droht lange auszufallen.

"Lars wurde brutal von den Beinen geholt. Ich weiß nicht mehr genau, welcher Lotter Spieler das war. Doch meiner Meinung nach müsste dieser sofort vom Platz gestellt werden. Er ist ohne Rücksicht auf Verluste in Lars reingegangen", ärgert sich Verls Coach Raimund Bertels.

Es scheint so, dass Schröder sich eine Knieverletzung zugezogen hat. Bertels: "Die Untersuchungen folgen nun. Doch es besteht Verdacht auf einen Kreuzbandriss."

Damit muss Bertels im Nachholspiel bei Arminia Bielefeld II neben den gesperrten Julian Schmidt und Thomas Bertels auch auf Lars Schröder verzichten. "Das trifft uns verdammt hart", bedauert Bertels den Ausfall seines Torjägers, der 5 der bislang 17 Verler Saisontore erzielte.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren