Hansa Rostock hat die Hinrunde in der 2.
Fußball-Bundesliga ungeschlagen beendet, den inoffiziellen Titel
des Herbstmeisters aber noch nicht sicher.

0:0! Hansa beendet Hinrunde ohne Pleite

15. Dezember 2006, 19:56 Uhr

Hansa Rostock hat die Hinrunde in der 2.
Fußball-Bundesliga ungeschlagen beendet, den inoffiziellen Titel
des Herbstmeisters aber noch nicht sicher.

Die Mecklenburger kamen bei der SpVgg Unterhaching nur zu einem 0:0 und können mit 37
Punkten nach zehn Siegen und sieben Unentschieden am Sonntag noch
durch den Karlsruher SC von der Tabellenspitze verdrängt werden.
Die Badener empfangen die SpVgg Greuther Fürth und wären im Falle
eines Sieges Herbstmeister. Hansa ist das erste Team nach dem 1. FC
Köln vor vier Jahren, das die Hinrunde ohne Niederlage beendete.
Unterhaching blieb zum vierten Mal in den letzten fünf Spielen ohne
Tor, werden aber nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern.
3700 Zuschauer sahen eine langweilige erste Halbzeit. Beide
Teams trauten sich nicht so recht aus der Reserve. Die beste
Gelegenheit hatte noch Hachings Robert Lechleiter, der in der 16.
Minute nach einem Solo knapp neben das Tor schoss. Dass die Partie
nach dem Wechsel etwas lebhafter wurde, lag vor allem an den
Gastgebern und ihren wesentlich stärkeren Offensivbemühungen. Der
eingwechselte Miroslav Spizak hatte die große Chance zur Führung,
doch Hansa-Keeper Mathias Schober parierte nach seinem Kopfball
glänzend.
Lechleiter und Stefan Buck waren die besten Spieler auf Seiten
der Gastgeber. Bei Hansa überzeugte vor allem Stefan Beinlich.

Autor:

Kommentieren