Mit Mühe erreichten die 09er am Mittwochabend das Viertelfinale des Kreispokals. In Eppendorf setzten sich die  Pawlak-Schützlinge im Elfmeterschießen durch.

Kreispokal Bochum

Wattenscheid stolpert, aber fällt nicht

Christian Pozo y Tamayo
11. Februar 2011, 11:26 Uhr

Mit Mühe erreichten die 09er am Mittwochabend das Viertelfinale des Kreispokals. In Eppendorf setzten sich die Pawlak-Schützlinge im Elfmeterschießen durch.

Dabei sah der Verbandsligist schon in der regulären Spielzeit wie der sichere Sieger aus und führte nach dem Doppelschlag von Carsten Sichler (49.) und Ali Issa (55.) komfortabel mit 2:0. Der fahrlässige Umgang mit zahlreichen weiteren Großchancen wurde allerdings bestraft.

Der Landesligist steckte nicht auf und wurde für den kämpferischen Einsatz im zweiten Durchgang belohnt. Durch das frühe Anschlusstor von Valdet Maxhuni (59.) und Afrim Alas Last-Minute-Ausgleich per Freistoß (89.) ging das Derby in die torlose Verlängerung. Vor 74 Zuschauern in der Prowork-Arena entschieden die 09er letztendlich das Elfmeterschießen für sich und lösten mit dem 6:5 das Ticket für die letzten 16. Keeper Jan Euler konnte drei Versuche des Landesligisten parieren und avancierte zum Matchwinner.

Aber auch ein kleiner Wermutstropfen bleibt, denn für Innenverteidiger Christian Melchner ging es nach der Partie direkt zum Röntgen. In einem Zweikampf bekam der ehemalige Schalker einen Schlag ins Gesicht, ein Bruch des Jochbeins ist nicht auszuschließen.

Autor: Christian Pozo y Tamayo

Mehr zum Thema

Kommentieren