Torhüter Robert Enke sucht nach seinem kurzen Gastspiel in Istanbul weiter einen neuen Arbeitgeber. Auch der spanische Klub Real Murcia will sich nach eigener Aussage

Auch Murcia gibt Enke einen Korb

er
20. August 2003, 13:50 Uhr

Torhüter Robert Enke sucht nach seinem kurzen Gastspiel in Istanbul weiter einen neuen Arbeitgeber. Auch der spanische Klub Real Murcia will sich nach eigener Aussage "keinen Torwart aufdrücken lassen".

Die Arbeitssuche des Robert Enke geht in die nächste Runde. Nachdem sich der frühere deutsche "U21"-Nationalkeeper vor einer Woche nach nur 19 Tagen und 90 Spielminuten mit Fenerbahce Istanbul über eine Vertragsauflösung geeinigt hatte, dementierte jetzt der spanische Klub Real Murcia sein angebliches Interesse an Enke. "Er ist kein Thema. Uns drückt keiner einen Torwart auf, den wir nicht wollen", erklärte Murcias Präsident Jesus Samper. Der Aufsteiger sucht nach dem Abgang von Andreas Reinke zu Werder Bremen eine neue Nummer eins im Tor.

"Finanzielle Einbußen" wahrscheinlich

Indes hält sich Enke derzeit bei seinem Klub FC Barcelona mit den ebenfalls aussortierten Roberto Bonano, Juan Roman Riquelme und Stürmer Alfonso fit. "Ich weiß nicht, ob und wann ich wieder zu einem Verein wechseln darf. Vielleicht muss ich auch größere finanzielle Einbußen hinnehmen", hatte Enke nach seiner raschen Rückkehr aus Istanbul gesagt.

Autor: er

Kommentieren