Novum in der Bundesliga: Aufsteiger 1.FC Köln wird ab der kommenden von der Mittelmeerinsel Zypern gesponsort und wirbt damit als erster Bundesliga-Club nicht für eine Marke oder ein Unternehmen.

Mittelmeer-Insel Zypern neuer Köln-Sponsor

13. Mai 2005, 13:12 Uhr

Novum in der Bundesliga: Aufsteiger 1.FC Köln wird ab der kommenden von der Mittelmeerinsel Zypern gesponsort und wirbt damit als erster Bundesliga-Club nicht für eine Marke oder ein Unternehmen.

Der 1. FC Köln sorgt nach seiner Bundesliga-Rückkehr für ein absolutes Novum im Sponsoring-Bereich. Die Rheinländer werben für die Mittelmeer-Insel Zypern als Urlaubsziel und damit als erster Klub im Oberhaus nicht mehr gezielt für ein Produkt, eine Marke oder ein Unternehmen. Der Klub bestätigte am Freitag eine entsprechende Meldung des Nachrichten-Magazins "Der Spiegel" über den Wechsel des Hauptsponsors, machte aber keine Angaben zur angeblichen Vertragssumme von 4,35 Millionen Euro pro Saison.

Ausbildungslehrgänge für zypriotische Trainer geplant

Die Zusammenarbeit des Bundesliga-Gründungsmitglieds mit den Südeuropäern soll neben gängigen Werbeformen Ausbildungs-Lehrgänge für zypriotische Trainer bei den "Geißböcken" und die Eröffnung einer Agentur für Zypern-Reisen im Kölner Stadion umfassen. Außerdem würden die FC-Profis künftig auf der drittgrößten Mittelmeer-Insel, wo laut Werbeslogan "die Götter Urlaub machen", ihr Winter-Trainingslager beziehen.

Autor:

Kommentieren