Der MSV Duisburg hat eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf verpasst. Bei Energie Cottbus unterlag der Tabellenführer mit 0:1 (0:1). Für die Gastgeber war der Sieg ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt.

0:1! MSV patzt im Stadion der Freundschaft

bb
24. April 2005, 17:15 Uhr

Der MSV Duisburg hat eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf verpasst. Bei Energie Cottbus unterlag der Tabellenführer mit 0:1 (0:1). Für die Gastgeber war der Sieg ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt.

Tabellenführer MSV Duisburg hat auf dem designierten Rückweg in die Bundesliga einen Dämpfer erhalten. Die "Zebras" unterlagen bei Energie Cottbus verdientermaßen 0:1 (0:1), bleiben aber zumindest bis Montagabend Spitzenreiter. Cottbus machte durch den "Dreier" einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Der Ungar Zoltan Szelesi erzielte vor 11.100 Besuchern im Stadion der Freundschaft kurz vor der Pause die Führung für Energie (44.). Der Ex-Cottbuser Georg Koch im MSV-Tor hatte einen Freistoß von Daniel Gunkel abklatschen lassen und Szelesi die Schusschance erst ermöglicht. Energie hätte früh die Entscheidung herbeiführen könne, doch Steffen Baumgart vergab vier Minuten nach der Pause gleich zweimal binnen weniger Sekunden kläglich.

Duisburg ließ Bundesliga-Tauglichkeit gänzlich vermissen. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier erarbeitete sich über 90 Minuten fast keine nennenswerte Torgelegenheit.

Autor: bb

Kommentieren