Klasse-Deal! Die STEAG ist neuer Trikotsponsor bei Rot-Weiss Essen, bislang war die hundertprozentige Tochter der Ruhrkohle AG im Wesentlichen mit Bandenwerbung beim Zweitliga-Aufsteiger engagiert.

ESSEN: RWE bleibt - STEAG Trikotsponsor: Global Player mit Pott-Identität

og
10. Juni 2004, 14:22 Uhr

Klasse-Deal! Die STEAG ist neuer Trikotsponsor bei Rot-Weiss Essen, bislang war die hundertprozentige Tochter der Ruhrkohle AG im Wesentlichen mit Bandenwerbung beim Zweitliga-Aufsteiger engagiert.

Klasse-Deal! Die STEAG ist neuer Trikotsponsor bei Rot-Weiss Essen, bislang war die hundertprozentige Tochter der Ruhrkohle AG im Wesentlichen mit Bandenwerbung beim Zweitliga-Aufsteiger engagiert. Ein entsprechender, zunächst einjähriger Vertrag wurde am Mittwoch unterzeichnet. Dr. Jochen Melchior, Vorstandsvorsitzender der STEAG AG: "Essen ist mit STEAG Sitz der bundesweit tätigen RAG-Energiesäule. Gerade hier wollen wir dazu beitragen, das Image der Stadt positiv zu unterstützen. Fußball ist dabei ein wichtiger, bundesweiter Botschafter." Rot-Weiss-Präsident Rolf Hempelmann: "Wir freuen uns darüber, dass mit der STEAG ein weiterer Essener Konzern unseren Verein tatkräftig unterstützt und dass RWE Rot-Weiss Essen weiter als starker Partner zur Seite steht." Stark, das sind beide Großunternehmen in der Tat, dazu noch in langjähriger strategischer Partnerschaft verbunden.
Im Geschäftsjahr 2003 steigerte der Steag-Konzern seinen Umsatz um neun Prozent auf 1.300.000.000 Euro. Ein sogenannter "Global Player", der zuletzt mit ehrgeizigen Steinkohlekraftwerk-Projekten in der Türkei (Iskenderun) und auf den Phillipinen (Mindanao) Aufsehen erregte. Für das Jahr 2003 wird die weltweite Mitarbeiterzahl mit 3682 angegeben. Steag ist Mitglied im Initiativkreis Ruhrgebiet. Der international operierende Technologiekonzern identifiziert sich mit dem Pott. "Mit unserem Sitz in Essen, im Zentrum des Ruhrgebiets, bekennen wir uns auch mit Nachdruck zu diesem Standort und fördern aktiv die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung in der Region", lautet ein tiefblickender Leitsatz. Power-Kraftstoff für den RWE-Planungstank, gut für die Lizenzierung. "Das packen wir", legt sich Hempelmann fest.

Autor: og

Kommentieren