Mit einem 2:0-Erfolg gegen Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg hat sich Zweitligist LR Ahlen am letzten Spieltag den Klassenerhalt gesichert. Bereits in der Anfangsviertelstunde erzielten Sopic und Bencik die Tore.

LR Ahlen feiert den Klassenerhalt

23. Mai 2004, 17:00 Uhr

Mit einem 2:0-Erfolg gegen Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg hat sich Zweitligist LR Ahlen am letzten Spieltag den Klassenerhalt gesichert. Bereits in der Anfangsviertelstunde erzielten Sopic und Bencik die Tore.

LR Ahlen kann für ein fünftes Jahr in der zweiten Bundesliga planen. Die Mannschaft von Trainer Ingo Peter wendete den drohenden Abstieg durch einen verdienten 2:0 (2:0)-Erfolg gegen Aufsteiger 1. FC Nürnberg ab und blieb auch im achten Heimspiel in Folge ohne Niederlage. Der "Club" leistete sich dagegen die zweite Pleite in Folge, stand jedoch bereits vor dem letzten Spieltag als souveräner Zweitliga-Meister fest.

Ahlen begann furios und nutzte die fahrlässige Spielweise der Franken eiskalt aus. In der 7. Minute gelang Zeljko Sopic die Führung, fünf Minuten später traf Henrich Bencik zum 2:0. Auch in der Folgezeit war die Heimmannschaft vor 9987 Zuschauern überlegen, versäumte es aber, das Ergebnis bei Chancen von Musemestre Bamba und Bencik höher zu gestalten. Der 1. FCN enttäuschte dagegen auf ganzer Linie und wehrte sich kaum gegen die Niederlage.

Autor:

Kommentieren