Die Spielerbeobachtung der Oberhausener führt erneut quer durch Europa. Jüngstes Ziel war Holland, wo Kicker vom Ehrendivisionär Vitesse Arnheim unter die Lupe genommen wurden.

RWO-Beobachter machten Halt bei Vitesse Arnheim "Einige wurden uns angeboten"

rs
23. April 2004, 15:05 Uhr

Die Spielerbeobachtung der Oberhausener führt erneut quer durch Europa. Jüngstes Ziel war Holland, wo Kicker vom Ehrendivisionär Vitesse Arnheim unter die Lupe genommen wurden. "Stimmt, uns wurden Spieler aus Arnheim angeboten", bestätigte RWO-Coach Jörn Andersen den Trip in die Niederlande.

Oberhausen (RS). Die Spielerbeobachtung der Oberhausener führt erneut quer durch Europa. Jüngstes Ziel war Holland, wo Kicker vom Ehrendivisionär Vitesse Arnheim unter die Lupe genommen wurden. "Stimmt, uns wurden Spieler aus Arnheim angeboten", bestätigte RWO-Coach Jörn Andersen den Trip in die Niederlande.
Nach RS-Informationen galt das Interesse unter anderem dem Kameruner Angreifer Emile Mbamba (22), der im letzten Winter auch bei Hannover 96 auf dem Zettel stand. Einigen könnte er vielleicht bekannt vorkommen, schoss er doch im November 2002 für Arnheim beim 3:3 im UEFA-Cup gegen Werder Bremen den Endstand. In diesem Jahr zeigt die Formkurve der Elf von Vitesse steil nach unten, der Abstieg ist vier Spieltage vor Schluss kaum zu verhindern. "Da ist natürlich die Frage, ob uns Spieler eines Absteigers aus Holland weiterhelfen können.
Interessant könnte es werden, wenn man die Finanzsituation betrachtet. Verglichen mit den deutschen Clubs, können einige Vereine der Ehrendivison nur Regionalliga-Gehälter bezahlen. Hoffnungsvolle Talente könnten demnach günstig verpflichtet werden. Andersen: "Es gibt noch nichts konkretes. Arnheim war nur ein Ziel von mehreren, da wir fast überall sichten. Aber aktuell werden wir nicht tätig."

Autor: rs

Kommentieren