Chievo Verona hat durch eine 3:4-Niederlage gegen Meister

Auch Bierhoffs "Dreier" lässt Chievo nicht jubeln

us
24. Mai 2003, 19:25 Uhr

Chievo Verona hat durch eine 3:4-Niederlage gegen Meister "Juve" den Sprung in den UEFA-Cup verpasst. Oliver Bierhoff verabschiedete sich bei der bitteren Niederlage mit drei Toren vom Profi-Fußball.

Oliver Bierhoff hat mit einem Dreierpack einen tollen Abschied vom Profi-Fußball gefeiert, war aber dennoch traurig. Trotz seiner drei Tore verlor sein Klub Chievo Verona 3:4 bei Meister Juventus Turin und wurde ausgerechnet von Bierhoffs Ex-Klub Udinese Calcio mit dem früheren Münchner Carsten Jancker in letzter Sekunde noch von einem UEFA-Cup-Platz verdrängt. Durch das 2:1 gegen Lazio Rom, bei dem Jancker in den letzten zehn Minuten mitwirkte, schaffte Udine noch mit einem Punkt Vorsprung den Sprung auf den sechsten Platz.

Bierhoff im Alleingang

"Juve" war am letzten Spieltag der Serie A durch zwei Tore von Zalayeta (16. und 57.) 2:0 in Führung gegangen, bevor die große Bierhoff-Show begann. Durch seine Tore in der 62., 75. und 79. Minute hatte der 35-Jährige bei einem weiteren Turiner Treffer von Trezeguet (70.) im Alleingang das 3:3 herausgeschossen, das zum Play-off-Spiel gegen Udine um den UEFA-Cup-Einzug gereicht hätte. Zenoni zerstörte in der 86. Minute aber mit dem 4:3 alle Träume vom internationalen Geschäft. Für Bierhoff, der außer für Udine auch beim AC Mailand spielte, waren es die Tore Nummer 102 bis 104 in der Serie A.

Udine hatte durch Pizarro (67., Elfmeter) und Jankulovski (83. ) schon 2:0 gegen Lazio geführt, bevor Lopez ebenfalls per Elfmeter (86.) nur noch der Anschlusstreffer gelang. Hinter den schon zuvor als Meister feststehenden Turinern sicherte sich Inter Mailand durch ein 2:2 gegen den AC Perugia den zweiten Tabellenplatz und die direkte Qualifikation für die Champions League. Inters Lokalrivale AC Mailand, der am kommenden Mittwoch in Manchester gegen "Juve" im Champions-League-Endspiel steht, wurde nach einer 2:4-Niederlage bei Absteiger Piacenza mit vier Zählern Rückstand auf Inter nur Dritter. Allerdings trat Milan nur mit einer Reservetruppe an.

Gemeinsam mit Milan wird Lazio Rom trotz der Pleite in Udine in die Qualifikationsrunde zur Königsklasse einziehen. Der AC Parma spielt als Tabellenfünfter zusammen mit Udine und Pokalfinalist AS Rom in der kommenden Saison im UEFA-Cup. Abgestiegen sind der AC Turin, Como und Piacenza, Reggina und Bergamo spielen in einem Play-off-Duell den vierten Absteiger aus.

Autor: us

Kommentieren