Beim Zweitligist Rot-Weiß Oberhausen wird aller Wahrscheinlichkeit nach Norwegens Ex-Nationalspieler Jörn Andersen bald das Sagen haben: Die Vertragsunterzeichnung des 40-Jährigen soll in den kommenden Wochen erfolgen.

Jörn Andersen wohl neuer Trainer bei Oberhausen

24. Mai 2003, 12:02 Uhr

Beim Zweitligist Rot-Weiß Oberhausen wird aller Wahrscheinlichkeit nach Norwegens Ex-Nationalspieler Jörn Andersen bald das Sagen haben: Die Vertragsunterzeichnung des 40-Jährigen soll in den kommenden Wochen erfolgen.

Norwegens Ex-Nationalspieler Jörn Andersen ist Anwärter Nummer eins auf den Trainerposten bei Zweitligist Rot-Weiß Oberhausen. Der 40-Jährige soll mit der neuen Saison seine Arbeit aufnehmen, die Vertragsunterzeichnung in der kommenden Woche erfolgen. Außer Andersen war zuletzt nur noch Jürgen Gelsdorf vom Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück als Nachfolger für Aleksandar Ristic im Gespräch gewesen.

Ristic war nach dem 0:0 gegen Wacker Burghausen am Ostersonntag entlassen worden. Bis zum Saisonende übernahm Manager Klaus Hilpert in Zusammenarbeit mit Kapitän Jürgen Luginger und den Co-Trainern Rob Reekers und Jürgen Gede die sportliche Leitung.

Andersen steht derzeit noch beim FC Luzern unter Vertrag. Er absolvierte für Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, den Hamburger SV und Dynamo Dresden insgesamt 243 Bundesligaspiele und erzielte dabei 67 Tore. 1990 war Andersen, der 27 Spiele für Norwegens Nationalmannschaft bestritt, Bundesliga-Torschützenkönig.

Autor:

Kommentieren