Krake Paul hat sich festgelegt: Deutschland wird gegen Uruguay gewinnen und die WM auf Platz drei beenden. Zudem prophezeite Paul, dass Spanien Weltmeister wird.

Das Kraken-Orakel

Deutschland holt Platz drei

sid
09. Juli 2010, 13:30 Uhr

Krake Paul hat sich festgelegt: Deutschland wird gegen Uruguay gewinnen und die WM auf Platz drei beenden. Zudem prophezeite Paul, dass Spanien Weltmeister wird.

Die zurzeit berühmteste Krake der Welt hat ein wenig Wiedergutmachung in seiner Heimat Deutschland betrieben. Das Orakel aus dem Sealife Oberhausen hat sich nach genauer Abwägung aller Stärken und Schwächen auf Deutschland als Sieger im Spiel um Platz drei bei der WM am Samstag in Port Elizabeth gegen Uruguay festgelegt.

Wenig später allerdings brauchte der Tintenfisch nicht lange überlegen: Paul steuerte für den Finaltipp direkt auf den Behälter mit der spanischen Fahne und verputzte die darin liegende Miesmuschel. Der Europameister wird damit am Sonntag in Johannesburg gegen die Niederlande auch erstmals Weltmeister.

"Wir haben uns schon Gedanken gemacht, ob er auch den zweiten Tipp innerhalb so kurzer Zeit schafft. Eigentlich frisst Paul drei Muscheln am Tag", sagte Bastian Schepers, Operations-Manager im Sealife in Oberhausen, dem Sport-Informations-Dienst (SID). Die Tipps, die von N24 live eingefangen wurden, machte Paul innerhalb von rund 30 Minuten. Auch das spanische Fernsehen RTVE strahlte die Bilder live aus.

Die Krake hat für seinen Blick in die Zukunft zwei Futterbehälter mit Miesmuscheln zur Auswahl. Jeder Behälter ist mit der Flagge einer Mannschaft versehen und enthält je eine köstliche Mahlzeit. Paul hat bisher viermal auf einen deutschen Sieg getippt - und immer richtig gelegen. Auch die beiden Niederlagen gegen Serbien und Spanien (beide 0:1) sagte der Tintenfisch vorher - letztere Vorhersage hat im Internet für wütende Reaktionen gesorgt.

Für Paul war es im Übrigen die letzte WM. "Er ist mit zweieinhalb Jahren schon ein alter Hase. Die EM in zwei Jahren wird er nicht mehr schaffen - vielleicht noch ein paar Bundesliga-Spiele", sagte Schepers mit einem Lachen.

Autor: sid

Kommentieren