Genaue Beobachter der Schalker Bank haben es vielleicht schon erkannt: Mirko Slomka hat seit einigen Wochen während der Spiele immer die gleichen Klamotten an.

SCHALKE - Slomkas Sieger-Sakko

hb
30. November 2006, 09:28 Uhr

Genaue Beobachter der Schalker Bank haben es vielleicht schon erkannt: Mirko Slomka hat seit einigen Wochen während der Spiele immer die gleichen Klamotten an.

Genaue Beobachter der Schalker Bank haben es vielleicht schon erkannt: Mirko Slomka hat seit einigen Wochen während der Spiele immer die gleichen Klamotten an. Zu Blue Jeans und Halbschuhen trägt der 39-Jährige ein braunes Jacket, das allerdings die restliche Oberbekleidung verdeckt. "Ja, das haben sie richtig gesehen", nickt Slomka. "Ich selbst pflege keinen Aberglauben, aber Nestor Jevtic hat mir dazu geraten."

Der für die Technik zuständige Kollege also ist dafür verantwortlich, dass sein Chef zum Udo Lattek wird. Der frühere S04-Coach kultivierte in seiner großen Zeit seinen Auftritt in einem hellblauen Pullover, der zum lange treuen Glücksbringer werden sollte. Slomka ist da pragmatischer. "Mein Pulli, den ich zuletzt immer unter der Jacke hatte, ist kaputt. Den kann ich am Sonntag nicht mehr anziehen", traut der Fußball-Lehrer übersinnlichen Kräften offenbar nicht über den Weg.

Sein Sieger-Sakko wird er aber auch am kommenden Sonntag in Nürnberg überwerfen. Nach dem 0:3 in Stuttgart, der letzten Niederlage der Königsblauen, wechselte Slomka das Outfit. Aus dunkelgrau wurde braun, seit einem knappen Monat schon so etwas wie ein Markenzeichen des smarten Fußball-Lehrers. "So oder so hoffe ich, dass wir unsere Erfolgsserie weiter fortsetzen können", ist Slomka der Dress eigentlich ziemlich egal, Hauptsache das Ergebnis stimmt.

13 Punkte aus den vergangenen fünf Spielen hat er auf der Schulter, die vom S04-Partner DressMaster mit der Modemarke Stones gekleidet wird. Kommen bis zur Winterpause noch neun dazu, wird man ihn womöglich bald "Udo" nennen. Wetten, dass...?

Autor: hb

Kommentieren