Fußball-Bundesligist Werder Bremen plagen vor dem
Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal beim Regionalligisten FK Pirmasens
(Samstag, 15.30 Uhr) große Personalsorgen.

Bremen: Ohne "Merte" im Pokal

08. September 2006, 19:11 Uhr

Fußball-Bundesligist Werder Bremen plagen vor dem
Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal beim Regionalligisten FK Pirmasens
(Samstag, 15.30 Uhr) große Personalsorgen.

Das erhoffte Debüt von
Nationalspieler Per Mertesacker (Trainingsrückstand nach
Fersen-Operation) muss weiter verschoben werden. Zudem muss Trainer
Thomas Schaaf auch auf die Nationalspieler Tim Borowski
(Adduktorenprobleme) und Torsten Frings (Innenbanddehnung) sowie
Stammkeeper Tim Wiese (Ohrentzündung) und den etatmäßigen dritten
Torhüter Christian Vander (Trainingsrückstand nach
Gehirnerschütterung) verzichten.
Während Wiese erklärte, er werde bis zum ersten
Champions-League-Spiel am Dienstag beim englischen Meister FC
Chelsea um Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack wieder fit
sein und Borowski versicherte `er werde alles versuchen, um für
Chelsea fit zu werden´ bezeichnete Schaaf einen Einsatz von Frings
gegen die Briten als `fraglich´.

Autor:

Kommentieren