Alemannia Aachen powert gegen Schalke 04 mit zwei Korsettstangen.

Aachen: Vorfreude und zwei Rückkehrer

17. August 2006, 14:11 Uhr

Alemannia Aachen powert gegen Schalke 04 mit zwei Korsettstangen.

Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen kann im
Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) gegen Schalke 04
wieder auf Angreifer Jan Schlaudraff und Abwehrspieler Moses
Sichone zurückgreifen. Schlaudraff hat seine Rotsperre verbüßt, der
Sambier Sichone eine Zerrung im Oberschenkel auskuriert. Zum
Auftakt hatten die Aachener 0:3 in Leverkusen verloren.
Trainer Dieter Hecking stehen dafür Torwart Kristian Nicht
(Rotsperre), Abwehrspieler Thomas Stehle (Lendenwirbelverletzung)
und Ersatztorwart Marcus Hesse (Bauchmuskelverletzung) nicht zur
Verfügung. Für Hesse rückt der etatmäßige Schlussmann der
Oberliga-Mannschaft, Daniel Hesse, in den Kader. `Auch wenn es
bislang nicht so gut gelaufen ist, herrscht bei uns große
Vorfreude. Wir wollen als Underdog einem der
Meisterschaftsfavoriten ein Bein stellen´, sagte Hecking vor dem
Duell auf dem Tivoli gegen die Königsblauen.

Autor:

Kommentieren