Rückrundenstart in der Landesliga Westfalen 3
Schon am Samstag kommt es zum Spitzenspiel an diesem Auftakt-Spieltag der zweiten Serie. Der Tabellenführer SV Herbede trifft auf den ersten Verfolger BV Brambauer. Die Vorzeichen sind klar: Sollte sich der Spitzenreiter durchsetzen, wären die Weichen auf Aufstieg gestellt, schließlich hätte die Truppe von Trainer Helge Martin mindestens sechs Punkte Vorsprung auf den Zweiten.

Landesliga 3 West: 18. Spieltag: Expertentipp von Samir Habibovic (Trainer Hombrucher SV)

Etterich hofft auf Explosion

Christian Krumm
02. Februar 2007, 14:47 Uhr

Rückrundenstart in der Landesliga Westfalen 3
Schon am Samstag kommt es zum Spitzenspiel an diesem Auftakt-Spieltag der zweiten Serie. Der Tabellenführer SV Herbede trifft auf den ersten Verfolger BV Brambauer. Die Vorzeichen sind klar: Sollte sich der Spitzenreiter durchsetzen, wären die Weichen auf Aufstieg gestellt, schließlich hätte die Truppe von Trainer Helge Martin mindestens sechs Punkte Vorsprung auf den Zweiten.

Zudem wird es auch die Partie zwsichen dem Hombrucher SV und TuS Eving Lindenhorst in sich haben, denn es geht um die Verfolgerplätze. Sollte der Gastgeber die Oberhand behalten, kann der TuS auch seine letzten verbliebenen Aufstiegs-Hoffnungen ad acta legen.

Um die besten Ränge im Verfolgerfeld geht es auch in den Partien zwischen dem TuS Heven und dem VfB Günnigfeld sowie zwischen dem Erler SV und dem WSV Bochum. "Meine Truppe ist imemr wieder für Überraschungen gut, im positiven, aber leider auch im negativen Sinne. Da wir in der Vorbereitung eher schwach waren, gehe ich davon aus, dass die Jungs in Heven explodieren", rechnet sich Günnigfelds Coach Sascha Etterich einiges aus.

Das tut auch sein Kollege vom WSV Bochum, Thorsten Legat, beim Gastspiel seines Teams in Erle: "Wir sind sehr gut drauf, haben gegen die Reserve der SG Wattenscheid 09 eine klasse Leistung abgeliefert. Hoffentlich gelingt uns das in Erle auch."

Bleiben die Duelle der Vereine, die sich eher mit der Gefahrenzone der Liga beschäftigen müssen. TSK Herne trifft auf das Schlusslicht Westfalia Wickede, das nur mit einem Sieg noch kleine Hoffnungen haben darf. Phönix Eving hat RW Leithe zu Gast, der SSV Südfeldmark erwartet TuS Wengern.

Samir Habibovic (Trainer Hombrucher SV) tippt den 18. Spieltag:

Autor: Christian Krumm

Kommentieren