OL NR

1. FC Monheim: Sohn von Ex-Nationalspieler geht nach Albanien

Leon Peters
21. Januar 2021, 19:10 Uhr
Ihn zieht es nach Albanien: Tim Brdaric, hier noch im Trikot von Arminia Klosterhardt, verlässt den 1. FC Monheim. Foto: Michael Ketzer

Ihn zieht es nach Albanien: Tim Brdaric, hier noch im Trikot von Arminia Klosterhardt, verlässt den 1. FC Monheim. Foto: Michael Ketzer

Innenverteidiger Tim Brdaric wird den Niederrhein-Oberligisten 1. FC Monheim in Richtung Albanien verlassen. Bei seinem neuen Verein KF Vllaznia trifft er auf seinen Vater Thomas, der Trainer beim Erstligisten aus Südosteuropa ist.

Der 1. FC Monheim, aktuell Tabellenneunter der Oberliga Niederrhein, hat seinen ersten Winterabgang vermeldet. Innenverteidiger Tim Brdaric (20) wird das Team von Coach Dennis Ruess in Richtung Albanien verlassen. Sein neuer Verein: Der Erstligist KF Vllaznia, bei dem sein Vater Thomas Brdaric, der zwischen 2002 und 2004 auf acht Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft kommt, seit Sommer als Trainer an der Seitenlinie steht.


„Tim hat die Möglichkeit bekommen, bei seinem neuen Verein professionell Fußball zu spielen und da hier in Deutschland aktuell niemand zu 100 Prozent vorhersagen kann, wie und wann es im Amateursport weitergeht, möchte er diese Gelegenheit nutzen und sich dort beweisen", kommentierte Ruess den Abgang.

Weiter fügte der Trainer des Oberligisten hinzu: „Die Option wollen wir ihm nicht verbauen, auch wenn wir ihn natürlich mehr als gerne in unseren Reihen behalten und weiter ausgebildet hätten. In jedem Fall wünsche ich ihm für die neue Aufgabe den größtmöglichen Erfolg und drücke ihm die Daumen, dass alles so eintritt wie er es sich erhofft!"

Über Wolfsburg, Düsseldorf, Aachen und die USA nach Monheim

Der Abwehrspieler war vor knapp einem Jahr von den Duquesne Dukes (Team der Duquesne University) aus den USA nach Monheim gewechselt. Für den 1. FCM bestritt er insgesamt nur zwei Spiele: Bei der 1:4-Niederlage beim SF Niederwenigern in der vergangenen Saison stand er 90 Minuten auf dem Platz, in der aktuellen Spielzeit bremste ihn ein Außenbandriss aus, es reichte nur zu einem Kurzeinsatz Ende Oktober gegen Germania Ratingen.


Brdaric wechselte 2016 von der Jugend des VfL Wolfsburg in den Nachwuchs von Fortuna Düsseldorf, bevor es 2018 über die Zwischenstation Arminia Klosterhardt in die U19 von Alemannia Aachen ging. Im Sommer 2019 verließ er Deutschland Richtung USA, heuerte jedoch ein halbes Jahr später in Monheim an. Insgesamt kommt er auf 43 Einsätze in der U19-Bundesliga West sowie 12 Spiele in der U17-Bundesliga West.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

21.01.2021 - 19:25 - BallaBalla

Die Mannschaft dort freut sich sicherlich wenn der Sohn des Trainers dort in der Kabine sitzt...