1:3! RWE verliert zum Jahresabschluss

15.12.2018

U19

1:3! RWE verliert zum Jahresabschluss

Foto: Thorsten Tillmann

Nichts wurde mit dem Außenseiter-Sieg: Gegen den Tabellendritten 1. FC Köln musste sich Rot-Weiss Essens U19 im Nachholspiel in der A-Jugend Bundesliga am Samstag mit einer 1:3-Heimniederlage (0:1) begnügen.

Bereits am vergangenen Wochenende habe sich die Klubs aus der A-Junioren Bundesliga West in die Winterpause verabschiedet - mit Ausnahme von Rot-Weiss Essen und dem 1. FC Köln. Die trafen sich am Samstagvormittag, um das ursprünglich für den 7. Spieltag anberaumte Duell nachzuholen. Ein Sieg gelang den Rot-Weissen zum Abschluss des Jahres 2018 aber nicht. Sie mussten sich verdient mit 1:3 (0:1) gegen Köln geschlagen geben.




Am Sportpark am Hallo starteten die Gastgeber mutig, nach einigen Minuten verflachte das Spielniveau allerdings - die Zuschauer sahen in der ersten halben Stunde kein besonderes ansprechendes Spiel. Chancen blieben Mangelware - bis Kölns Anil Aydin kurz vor dem Seitenwechsel zur Führung für die Domstädter sorgte (41.). Nach Wiederanpfiff wurden die Gastgeber erneut eiskalt erwischt. Kölns Elmin Heric stellte per Strafstoß auf 2:0 (54.). Fünf Minuten darauf traf erneut Aydin zum 3:0. Anscheinend der Weckruf für die Essener: Sie verkürzten in Person von Alkan Talas (69.). Für mehr als eine Großchance durch Gashi (87.) reichte es aber nicht mehr. 

RWE kämpft auch in der Rückrunde gegen den Abstieg

Mit dem Sieg klettern die Kölner wieder näher an den Ersten Borussia Dortmund (33 Punkte) und Tabellenvize Schalke 04 (32) heran. Der FC lauert mit 31 Zählern auf einen Ausrutscher des Spitzenduos und hat den Vorsprung auf den VfL Bochum auf Rang vier auf fünf Zähler ausgebaut.

Aufsteiger RWE beendet die Hinrunde trotz Niederlage auf einem achtbaren neunten Platz. In der Rückrunde wird wohl dennoch Abstiegskampf auf dem Plan der Essener stehen, aktuell haben sie ein Drei-Punkte-Polster auf die rote Zone. ea 

Kommentieren

16.12.2018 - 00:20 - Frankiboy51

Frust auf ganzer Linie.

Mehr zum Thema