RL

1:2! RWE enttäuscht zum Heimabschluss

11. Mai 2019, 15:33 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Traurig, traurig. Beim letzten Heimspiel der Saison erlebten die Essener Fans einmal mehr eine derbe Enttäuschung. 

Rot-Weiss Essen unterlag dem eher biederen Abstiegskandidaten SC Wiedenbrück verdient mit 1:2 (0:0) und hinterließ dabei alles andere als einen guten Eindruck. Aber auch die Gäste hatten keinen Grund zu jubeln, denn sie stehen trotz allem als Absteiger fest, weil Bonn in Aachen mit 2:1 siegte. 

So ist das häufig in der Schlussphase einer Saison. Der flüchtige Blick auf den Liveticker ist Pflicht. Man muss ja wissen, was die Konkurrenz so anstellt, auch wenn es zumindest den Rot-Weissen egal sein konnte. Während der Partie an der Hafenstraße konnten sich die Zuschauer den Infos aus den anderen Stadien getrost etwas intensiver widmen, denn auf dem Rasen spielte sich nicht allzu viel ab, es gab viele, viele Längen. Dabei musste der SC Wiedenbrück unbedingt gewinnen, um sich im Abstiegskampf wenigstens eine minimale Chance zu bewahren. Und die Rot-Weissen wollten zumindest vor eigenem Publikum einen ordentlichen Ausstand geben.

Das letzte Heimspiel der Saison geriet in der ersten Hälfte wie so oft in dieser Spielzeit zu einem Langeweiler. Es lief nicht viel zusammen bei den Hausherren. Zu allem Überfluss mussten sie auch noch Kevin Grund ersetzen. Ein Verlust, denn der technisch versierte Routinier ist einer der wenigen Spieler im Team, der spielerische Akzente setzen könnte.

Neue Verletzungssorgen für RWE

Nach einer noch relativ flotten Anfangsphase verfiel RWE schnell in den Trott, der so gar nicht begeistern kann. Zu Beginn gab es gute Ansätze in der Offensive, doch der finale Pass passte nicht: mal zu lang, mal zu umständlich, mal zu ungenau. Immerhin hatte Noah Korczowski (18.) aus 16 Metern einen guten Abschluss, doch den Flachschuss lenkte SCW-Keeper Marcel Hölscher zur Ecke.

Wiedenbrück spielte wacker mit, wirkte allerdings auch nicht gerade so energisch wie man es von einem Abstiegskandidaten, der um die letzte Chance kämpft, hätte erwarten können. Aber auch für die Gäste ergaben sich Chancen: Mike Andreas weckte die Kulisse mit einem schönen Weitschuss (34.), der Ball strich über die Latte des Essener Tores. Und Daniel Schaal scheiterte freistehend an RWE-Torwart Marcel Lenz (44.), der klasse reagierte.

Die zweite Hälfte begann turbulent. Direkt nach Wiederanpfiff parierte Hölscher einen Schuss von Marcel Platzek (46.). Im Gegenzug machte es Wiedenbrück besser: Schaal passte scharf nach innen und Essens Innenverteidiger Boris Tomiak, der Wiedenbrücks Kamil Bednarski im Nacken spürte, drückte die Kugel zum 0:1 ins eigene Tor (48.).

Scheidender Timo Brauer verabschiedet sich mit Tor 

Die Personalmisere der Rot-Weissen war auch an diesem vorletzten Spieltag gegenwärtig. Stürmer Enzo Wirtz musste in Hälfte eins angeschlagen vom Feld, nach knapp einer Stunde war auch für Lukas Scepanik Schluss. Für den Offensiven kam Abwehrspieler Timo Becker, der sich allerdings ins Mittelfeld orientierte.

Als so gar nicht passieren wollte, da schrieb der Fußball dann mal wieder kleine Geschichten. Timo Brauer, einer, der RWE verkörpert, aber den Verein zum Ende der Saison verlassen wird, nahm sich ein Herz und hämmerte die Kugel aus 18 Metern zum 1:1 Ausgleich in den Winkel (67.). Die Antwort kam prompt. Schikowski vernaschte Heber im Strafraum, seinen Querpass vollendete Kamil Bednarski zum 2:1 für die Gäste (71.). Der Jubel des Torschützen war verhalten, schließlich hatte Bednarski zwei Jahre lang das RWE-Trikot getragen.

Kurz vor Schluss hätte Schikowski alles klar machen müssen, doch er vergab kläglich (87.). Bezeichnend an diesem finalen Spieltag an der Hafenstraße.

Autor: Rolf Hantel 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

14.05.2019 - 09:03 - D.Ullmann

Ja also #Überdingen geht doch. Mein Name ist D.Ullmann und nicht Doktor Ullmann. Ist doch ganz einfach, du sprichst mich mich mit meinem richtigen Namen an, dann werde ich dies ach bei dir so machen.

14.05.2019 - 00:07 - Überdingen

Herr Ullmann...mich zu Übeldingen davon wird es bei euch doch auch nicht besser.Aber versucht es bei eurer Mannschaft doch mal mit Lob und Anerkennung...Zuwendung und Nächstenliebe.Einfach mal mehr Herz zeigen;)
z.b....ein 0:2 gegen den 3tligisten KFC ist ein standesgemäßes Ergebnis:)
Also positive Verstärker senden...dann kommen auch Liebe und Leistung zurück;)))
Ein Signal wäre jetzt mal einen Dauerkartenrekord aufzustellen und nicht immer so maßlose Forderungen wie Aufstiege ect. zu stellen;)
Schimpft besser weiter auf mich und den KFC.....wir können das ab.....genauso wie den Erfolg den wir haben;)))))

13.05.2019 - 13:18 - D.Ullmann

Auweia #Übeldingen hat mal wieder einen seinen geistreichen Kommentare hier abgesondert.

12.05.2019 - 02:44 - Bierchen

# Überdingen: Ein Kommentar wie ein Papagei auf Speed! Ey, dann hätte ich doch lieber das Original Ronaldo.

12.05.2019 - 00:19 - Überdingen

Doktor Ulmann nennt den RWE Sauhaufen....Sch`tis haut den Neitzel raus...Kalle K...ist es peinlich....IchDankeSie..sagt Desaster Saison...Du schöner RWE..meint Schande von Essen;))
Bettpfosten..sieht nen Dreckshaufen...Bierchen ist fassungslos hat Albträume....klar...den "Tränern"lügen nicht;)))
Dann doch lieber mit dem Chaos KFC in der 8 größten Stadt vorbeischauen und gewinnen;))
Vielleicht "schenkt" euch RWO für die nächste Saison noch Viktoria...dann noch Fortuna und Lotte..da wünsch ich weiterhin viel Spaß in der Schweineliga.;)

11.05.2019 - 19:59 - Gregor

6000 Zuschauer? Das ich nicht lache. Zieh mal von den 4000 bezahlten Dauerkarten die Hälfte ab, weil die nicht gekommen sind, dann kommst du auf 3xxx anwesende Leute. Genau wie beim letzten Heimspiel.

11.05.2019 - 19:15 - Frankiboy51

"Das erste Initial für diesen Ticketpool machte Andre Helf, der RWE-Aufsichtsratsvorsitzende sorgte mit einer großzügigen Spende für ein entsprechendes Startkapital."

Hatte ich nicht bedacht, na dann.

11.05.2019 - 19:05 - RWE-ole

Ernstgemeinte Frage:
Auf unserer Seite spielt eine Mannschaft, für die es seit Monaten um nichts mehr geht und in der heute einige Spieler standen, die in der nächsten Saison keinen Vertrag mehr bei uns haben gegen einen Gegner, der bis heute noch Chancen auf den Klassenerhalt hatte und da erwarten manche etwas anderes, als das was heute gezeigt wurde !?

11.05.2019 - 18:45 - terMors

Neitzel muss weg. Gegen einen Absteiger so eine erbärmliche Leistung anzubieten geht gar nicht.

11.05.2019 - 18:35 - Frankiboy51

Naja, in Deutschlands 8 größten Stadt können sich leicht 6000 Masochisten zu solchem Event einfinden, zumal ja die wohl früh verblendeten, im nachhinein geprellten DK Hoch³ Käufer immer mitgezählt werden.

Trotzdem, Gratulation an RWEs, sie basteln sich ihre Liga 19/20 zusammen und finden heuer noch mehr Kartenkäufer als bei den letzten Traditions-Spielen.

Aber, da ich Fan von redbull1de Club bin, habe ich die gleichen Einschränkungen, trotzdem sportliche Grüße.

11.05.2019 - 18:33 - DerOekonom

Das war heute der Saisontiefpunkt. Gut, viele Ausfälle mögen einiges entschuldigen. Aber kein Biss, kein Kampf. Brauer war okay, Heber ja. Aber Lucas, das geht garnicht. Baier auch nicht. Die Auswechselung von URBAN war der Anfang vom Ende. Was sollte das Herr Neitzel? Wiedenbrück hätte auch 4:1 gewinnen können. Gruselig. Da müssen viele Neue her.

11.05.2019 - 18:04 - rotweissmarkus

Na ja ,die Aufstellung war nicht anders wie in Oberhausen Die Spieler haben kein Interesse unter Neitzel zu
trainieren, ganz offensichtlich machen die Spieler genau das was er sagt . Da stimmt das Klima nicht .
Dennoch waren 6000 Zuschaer da !

11.05.2019 - 17:47 - elfmeterkiller

Der Trainer hat doch nichts anderes mehr was er aufs Feld schicken kann. Also ein wenig Nachsicht wäre angebracht auch wenn die Leistung wirklich schlecht war. Schaut Euch aber bitte die Aufstellung an. Aber heute wurde ganz klar, dass Spieler wie Lucas und Baier wirklich in einem Mittelfeld, dass oben mitspielen will in der neuen Saison nichts mehr verloren haben. Wobei heute durchsickerte, dass NL schon länger einen 2 Jahresvertrag unterschrieben haben soll.
Wenn das stimmt dann is5 das doch wohl ein Zeichen von Inkompetenz.
Ich lass mich überraschen ob das wirklich stimmt. Wenn ja armer Herr Nowak, der angeblich Fußballverstand haben soll.

11.05.2019 - 17:34 - redbull1de

@ Kalle k
Peinlich, peinlich, peinlich.. 
Besonders im Hinblick auf die Saison, die Oberhausen spielt.

Als RWO Fan möchte ich Dich bitten uns nicht mit Euch zu vergleichen. Wir haben keine Fans, ein beschlssenes Stadion, die stinkende Emscher, eine demolierte Toilettenanlage, sind nicht würdig bei Derbys besucht zu werden und waren noch nie Deutscher Meister.

Trotz allem, es wird schon wieder.
Sportliche Grüsse

11.05.2019 - 17:22 - trini010207

Wo ist denn Ronaldo20? Soll mir mal bitte endlich erklären, warum Neitzel der beste Trainer der Regio ist und die Mannschaft auch gar nicht so charakterlos wie viele behaupten. Legen Sie los Ronaldo20. Gute Argumenten gegenüber bin ich immer aufgeschlossen.

11.05.2019 - 17:12 - Bierchen

Obwohl "Träner" passt schon.
Ich werde bei solchen Spielen auch immer zum "Träner" weil es mir in der Seele weh tut!

11.05.2019 - 17:10 - Sch'tis

Ronaldo20 schreibt auch immer Träner ;-)

11.05.2019 - 17:08 - RWE1

Hat Herr Neitzel einen Beamtenvertrag, denn wenn bei RWE Leistung zählen würde, wäre er schon längst entlassen mit seinem Punktedurchschnitt von 1,36. Diese Tränerleistung ist einfach mangelhaft.

11.05.2019 - 17:04 - Alter-Roter

Charakterloser Trainer sowie eine charakterlose Manschaft .Das schlimmste an der Geschichte ist ,daß Sie noch Geld für so eine Drecksvorstellung kriegen .

11.05.2019 - 17:03 - Vok

Europapokal!

11.05.2019 - 16:57 - Der Grotenburger

RWE viel Glueck fuer die naechste Saison !! (Hoffe auf RWE oder Aachen in der naechsten Saison in der 3 Liga)
Falls der KFC nicht aufsteigen sollte, waeren das doch sehr schoene Duelle :-)
Fuer diese Saison, dachte die Viktoria waere abgezockter,.... viel Glueck dann dem RWO, denn dann sehe doch lieber den RWO in der 3. Liga. !
RESPEKT FC K.-Marienborn , trotz Abstieg den WSV platt gemacht !!!

11.05.2019 - 16:52 - Brückenschänke

Das war Niederlage Nr. 14, von bislang 33 Spielen. Mehr Niederlagen haben nur Herkenrath und Bonn. Straelen hat 12 Niederlagen, Kaan hat 13 und Wiedenbrück hat 14 Niederlagen. Wie sagt man, die Tabelle lügt nicht.
Das ist also das Resultat der Aktion hoch3.! Unfassbar und eine absolute Frechheit den Fans gegenüber. Das ist auch das Resultat einer charakterschwachen Mannschaft, die anfangs der Saison sogar einmal Tabellenführer war.

11.05.2019 - 16:46 - Bierchen

Brauer

11.05.2019 - 16:45 - Bierchen

Fassungslosigkeit ist noch ein milder Ausdruck. Eine endlose Aneinanderreihung von Albträumen. In ihrer absoluten Verzweiflung feiern die Fans schon Herrn Bräuer als „Fußballgott“. Ich muss das erstmal sacken lassen!

11.05.2019 - 16:44 - RWERBI

Gott sei dank war es das letzte Heimspiel. Ich hoffe nur, dass ich neben den heute verabschiedeten Spieler in der kommenden Saison Baier, Zeiger, Lucas und Paltzek nur auf der Bank erleben muss. Und es wäre schön wenn ich den destruktiven Fußball von Herr Neitzel nächste Saison nicht ertragen müsste. Wer auch immer bei RWE im Moment dafür verantwortlich, teilen sie allen mit, dass sie für die neue Saison nicht mit ihnen planen.

11.05.2019 - 16:34 - Bettpfosten

Das ist der charakterloseste Dreckshaufen von Mannschaft, die ich je an der Hafenstr gesehen habe.Ich hoffe das die Verabschiedung heute vor dem Spiel nur ein Anfang war......Schämt euch ihr Versagerrruppe. Ganz ehrlich, was willst du mit so einem Trainer, hatten wir schon mal einen erfolglosersten? Wann hat der sein letztes Spiel denn gewonnen?
VERSAGER, aber alle........

11.05.2019 - 16:32 - Du schöner RWE

Ohne Worte, Neitzel muss auch gehen, welch ein charakterloser Haufen, eine Schande für RW Essen.

11.05.2019 - 16:25 - Kalle K

RWE hat übrigens nur noch 6 Punkte Abstand zum ersten Abstiegsplatz...
Man stelle sich vor, die Saison ginge noch 3-4 Spiele.

11.05.2019 - 16:22 - D.Ullmann

Was für ein S..haufen. Die Mannschaft hat wirklich Charakter. Die wollen nächste Saison oben mitspielen? Wo will man denn die guten Spieler noch herholen? Mit Fortuna Köln und Lotte bekommt die RL West ja 2 Mannschaften zurück, die bestimmt nicht mit einem Mittelfeldplatz zufrieden sein werden. Und ich vermute mal, daß auch Viktoria Köln in der Liga bleibt. Wird bestimmt eine lustige Saison.

11.05.2019 - 16:20 - IchDankeSie1907

Wirklich äußerst peinlich gegen den Zweitletzten der Liga. Ich glaube aber nicht mehr, dass diese Desaster-Saison nur alleine an der Mannschaft lag. Ich denke ein Herr Neitzel hat da eine richtig große Mitschuld. Und da wir nächste Saison mit dem gleichen Trainer und mit dem gleichen Grundgerüst an Mannschaft antreten werden, werden wir Fans uns auf die nächste Katastrophensaison freuen dürfen.
Nur der RWE!

11.05.2019 - 16:19 - Sch'tis

Neitzel RAUS !!!!

Neitzel RAUS !!!

Neitzel RAUS !!!

und den in RWE Zeiten durchgehend erfolglosen Wolters gleich hinterher !!!

11.05.2019 - 16:15 - Brückenschänke

Und doch, Herr Neitzel. Diese Mannschaft hat ein chrakterliches Problem. Zum wiederholten Mal wird ein Auftritt ohne Kampf und ohne Moral hingelegt. Bislang blieben die erforderlichen Sanktionen leider aus. Einige der Herrschaften hätten einen Tribünenplatz schon längst mehr als verdient gehabt.
Was bleibt als Fazit dieser Saison? Diese Truppe verärgerte die treuen Fans und spielt das Stadion leer.
Ach ja: Außer Timo könnt ihr alle gehen.

11.05.2019 - 16:13 - Carlos1

Der Trainer hat recht,diese Truppe hat echt Charakter .??

11.05.2019 - 16:10 - Kalle K

Peinlich, peinlich, peinlich..
Besonders im Hinblick auf die Saison, die Oberhausen spielt.