10.06.2008

MSV: Markus Neumayr: Erst Urlaub, dann Unterschrift

Auch das Ausland lockt

Die Anfragen liegen auf dem Tisch, eine Entscheidung steht noch aus.

Samstag verabschiedete sich Duisburgs Mittelfeldspieler Markus Neumayr zusammen mit seiner Freundin in den Urlaub nach Mexiko.

Mit dabei: Michael Lamey, nebst "besserer Hälfte". Neumayr: "Eine ganz spontane Aktion, wir haben schnell gebucht und sind nach Cancun geflogen. Von dort aus ging es weiter in die Stadt Playa del Carmen, die mit einem traumhaften Strand an der Karibikküste aufwarten kann. "Hier wird richtig abgeschaltet. Ich mache das Handy komplett aus, um mich wirklich zu erholen und Kraft für die neue Saison zu tanken", sagt "Neumi".

Am 19. Juni kommt die Reisegruppe aus Südamerika zurück. Neumayr: "Danach fällt die Entscheidung, für welchen Verein ich in der neuen Saison auflaufen werde." Neben einigen Alternativen aus Deutschland, darunter auch Fortuna Düsseldorf und ein Bundesligist, gibt es mittlerweile konkrete Signale aus dem Ausland. Das hat der Mittelfeld-Mann, der zwölf Tore für die Zebra-Reserve beisteuerte und bei den Profis nur dreimal auflief, schon kennengelernt.

Als Jungspund wechselte er von Eintracht Frankfurt zu Manchester United, lief dort im Reserve-Team auf. Neumayr: "Das war eine tolle Erfahrung. Es sind mehrere internationale Optionen dabei, ich überlege mir das alles. Grundsätzlich bin ich für alles offen, obwohl es eigentlich mein Ziel war, mich in Deutschland durchzusetzen. Letztlich kommt es darauf an, wie der betreffende Club geführt ist und wie die Perspektive aussieht. Spielpraxis steht für mich an oberster Stelle."

Nervös zeigt sich der einstige Aschaffenburger wegen seines Schwebezustands keineswegs. Neumayr: "Nein, warum auch? Ich bleibe ganz ruhig, schließlich sind ja Alternativen da." Andersherum wäre es weitaus schlimmer...

Autor: Thomas Tartemann

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken