31.12.2017

Ratingen 04/19

Mit del Cueto kam der Erfolg nach Ratingen

Foto: Ketzer

Nach der Übernahme von Alfonso del Cueto läuft es bei Germania Ratingen. Nach Mallorca geht es nicht, dafür aber gegen namhafte Testspiel-Gegner.

Herr Cueto, wie sehen Sie die Leistung Ihrer Mannschaft nach Ihrer Übernahme?
Ich habe das Team erst am siebten Spieltag übernommen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir sechs Punkte. Unter meiner Leitung gab es dann 22 Punkte aus 11 Spielen. Es ist also insgesamt ganz gut gelaufen. Wir haben nach unten einen komfortablen Abstand. Wer weiß, wie es gelaufen wäre, wenn ich von Saisonbeginn an da gewesen wäre. Vielleicht stünden wir dann ganz oben...

Wird es trotz der guten Hinrunde personelle Veränderungen geben?
Vielleicht wird der ein oder andere Spieler kommen. Es muss jedoch passen und der Akteur muss uns fußballerisch weiterbringen. Was jedoch schon feststeht, ist, dass uns mit Justin Lafelder (Tor), Denis Dluhosch (Abwehr) und Dustin Hoffmann (Mittelfeld) drei Spieler verlassen werden.

Wie haben Sie die Vorbereitung auf die Rückrunde geplant?
Ab dem 08. Januar werden wir mit dem Training beginnen. Es sind dann sechs bis sieben Testspiele geplant. Gegner sind dann unter anderem namhafte Mannschaften wie der Wuppertaler SV, Schalke 04 II und die TSG Sprockhövel. Ein Trainingslager bekommen wir leider nicht hin. Mallorca hätte was, aber Spaß beiseite, wir bereiten uns konzentriert in der Heimat auf eine schwierige Rückrunde vor.

Was wird in dieser "schwierigen Rückrunde" denn noch gehen für Ratingen?
Ziel ist es, mehr Punkte als die 28 in der Hinserie zu holen. Wenn das klappt sind wir unter den Top fünf und da wollen wir auch hin. Für ganz oben wird es wohl nicht reichen, da haben Mannschaften wie Velbert, Straelen oder Baumberg einfach mehr Möglichkeiten.

Autor: Philip Ronden

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken