18.12.2017

BL W 10

FC Neuruhrort seit sechs Spielen ohne Sieg

Mit leeren Händen endete für den FC Neuruhrort die Auswärtspartie gegen die TuS Hattingen.

Der Gastgeber gewann 2:1. Den großen Hurra-Stil ließ Hattingen vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel war Neuruhrort mit 0:4 krachend untergegangen.

Im Vergleich zur letzten Partie liefen bei der TuS Hattingen diesmal Zöllner, Geik und Rösner für Höhmann, Petz und Cheuffa Ngayawou auf. Der FC Neuruhrort setzte dagegen auf Konstanz und lief mit derselben Startelf auf.

50 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Hattingen schlägt – bejubelten in der 19. Minute den Treffer von Moritz Zöllner zum 1:0. Zur Pause behielt die Hattinger die Nase knapp vorn. Zum Seitenwechsel ersetzte Lukas Baßenhoff von Neuruhrort seinen Teamkameraden Paul-Simon Freyer. Marcel Köhler versenkte den Ball in der 56. Minute im Netz der TuS Hattingen. Nils Günthner war es, der in der 69. Minute den Ball im Tor des FC Neuruhrort unterbrachte. Als Schiedsrichter André Reinike (Bochum) die Partie abpfiff, reklamierte Hattingen schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Die bisherige Spielzeit der TuS Hattingen ist weiter von Erfolg gekrönt. Hattingen verbuchte insgesamt neun Siege und zwei Remis und musste erst sechs Niederlagen hinnehmen. Die Stärke der TuS Hattingen liegt in der Offensive – mit insgesamt 50 Treffern. Hattingen behauptet nach dem Erfolg über Neuruhrort den fünften Tabellenplatz.

Dem FC Neuruhrort muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Bezirksliga Westfalen 10 markierte weniger Treffer als der Gast. Nach 16 absolvierten Begegnungen nimmt Neuruhrort den 17. Platz in der Tabelle ein.

Der FC Neuruhrort ist nach sechs sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während die TuS Hattingen mit insgesamt 29 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist. Hattingen verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 11.02.2018 den SV Wanne 11. Neuruhrort trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Fortuna Herne.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema