25.12.2017

Sterkrade-Nord

Spvgg. läuft den Erwartungen hinterher

Foto: Kerstin Bögeholz

Die Spvgg. Sterkrade-Nord hat mit großen Verletzungsorgen zu kämpfen. Daher laufen die Oberhausener den Erwartungen hinterher. Für Trainer Markus Kowalczyk dennoch keine Ausrede.

Markus Kowalczyk, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir sind von den Punkten her deutlich hinter dem, was wir uns vorgestellt haben. Natürlich haben wir auch viele verletzte Spieler, dennoch ist genug Potenzial vorhanden. Daher darf das nicht als Ausrede gelten.

Ich hoffe, dass wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben und wir endlich mal mit voller Kapelle antreten können.
Markus Kowalczyk, Trainer der Spvgg. Sterkrade-Nord

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Wir versuchen etwas im Winter zu machen. Die finanziellen Möglichkeiten bei uns sind begrenzt, weshalb es nicht so einfach ist. Aber wir suchen auf allen Positionen außer im Tor.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Ich hoffe, dass wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben und wir endlich mal mit voller Kapelle antreten können. Dann können wir den fünften Tabellenplatz anpeilen.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Wie schon erwähnt sind unsere finanziellen Möglichkeiten nicht all zu hoch. Daher werden wir natürlich auf ein Trainingslager verzichten und am 10. Januar in Sterkarde die Vorbereitung beginnen.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken