13.12.2017

Bundesliga

Talent Reece Oxford soll endgültig nach Gladbach

Foto: firo

Reece Oxford feierte sein Startdebüt im Dress von Borussia Mönchengladbach. Von einer Rückkehr zu West Ham scheint keine Rede mehr zu sein.

Die Enttäuschung stand Reece Oxford nach der 0:1-Schlappe in Freiburg ins Gesicht geschrieben. Da durfte der 18-jährige Engländer tatsächlich sein Startdebüt im Dress von Borussia Mönchengladbach als Außenverteidiger geben – und dann setzte es beim Abstiegskandidaten eine empfindliche Pleite.

Am Leihspieler von West Ham United, der seine Sache als Vertreter des gesperrten Schweizers Nico Elvedi am rechten Rand der Viererkette ordentlich gemacht hatte, lag der Rückschlag im Kampf um einen europäischen Startplatz nicht. In den Fokus hatte sich Oxford allerdings auch nicht spielen können, nachdem er in dieser Saison nur eine Bundesliga-Minute beim 3:1 in Hoffenheim hatte mitmischen dürfen.

Trainer plant anders

Von einer möglichen Rückkehr zu West Ham in der Winterpause mangels Spielpraxis scheint derzeit trotzdem keine Rede mehr zu sein.

David Moyes, der neue Cheftrainer des Londoner Premier-League-Klubs, plant offenbar kurzfristig nicht mit dem gelernten Innenverteidiger. Im Gegenteil: Die Boulevardzeitung „The Sun“ spekulierte am Mittwoch, dass die Borussia das Jungtalent für rund sieben Millionen Euro fest verpflichten könne.

Autor: Michael Ryberg

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken