03.12.2017

BL W 10

Welper gewinnt Spitzenspiel gegen Hattingen

Ein wahres Torfestival lieferten sich die SG Welper und die TuS Hattingen, das schließlich mit 5:4 endete.

Welper wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Der Gastgeber nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Durek, Nehlson und Bergheim statt Baum, Grumann und Friedrich. Auch Hattingen tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Hofmann und Geik für Aydin und Rösner in der Startformation.

Nils Günthner brachte die SG Welper per Doppelschlag ins Hintertreffen. Der Akteur war gleich zweimal erfolgreich zur Stelle (10./30.). In der 35. Minute legte Sertac Dogan zum 3:0 zugunsten der TuS Hattingen nach. Der tonangebende Stil des Gasts spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Michael Baum und Marvin Grumann kamen für die Teamkollegen Philipp Durek und Mirco Heinzer zum Wiederanpfiff auf das Feld. Welper verkürzte den Rückstand in der 47. Minute durch einen Elfmeter von Said Benkarit auf 1:3. Durch einen von Tolga Dilek verwandelten Elfmeter gelang dem Ligaprimus in der 55. Minute der 2:3-Anschlusstreffer. In der 68. Minute war Benkarit mit dem Ausgleich zum 3:3 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Nikolai Nehlson sicherte der SG Welper vor 207 Zuschauern in der 73. Minute das vierte Tor. In der 88. Minute erzielte Cedric Calvin Petz das 4:4 für Hattingen. Die Hattinger kam nicht mehr ins Spiel zurück, Grumann brachte Welper sogar in Führung (90.). Mit dem Abpfiff von Luca Verletis (Wickede (Ruhr)) hatte die TuS Hattingen das Polster der ersten Hälfte verspielt, sodass es letzten Endes nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Die SG Welper präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 52 geschossene Treffer gehen auf das Konto des Aufsteigers. Elf Spiele ist es her, dass Welper zuletzt eine Niederlage kassierte. Mit dem Sieg baut die SG Welper die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Welper 13 Siege, ein Remis und kassierte erst zwei Niederlagen. Wer soll die SG Welper noch stoppen? Welper verbuchte gegen Hattingen die nächsten drei Punkte und führt das Feld der Bezirksliga Westfalen 10 weiter an.

Die Stärke der TuS Hattingen liegt in der Offensive – mit insgesamt 48 Treffern. Hattingen baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Trotz der Niederlage bleibt die TuS Hattingen auf Platz fünf. Nächster Prüfstein für die SG Welper ist der DJK Adler Riemke auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 14:30). Hattingen misst sich zur selben Zeit mit dem SV Wanne 11.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken