So ist der Stand bei Luke Hemmerich

27.09.2017

VfL

So ist der Stand bei Luke Hemmerich

Foto: firo

Luke Hemmerich wechselte kurz vor Ende der Transferperiode auf Leihbasis von Schalke nach Bochum. Er könnte schon bald zum Einsatz kommen.

Auf die Frage, wann der vom Bundesligisten FC Schalke 04 ausgeliehene Luke Hemmerich sein Debüt im Trikot des VfL Bochum geben wird, kann Trainer Ismail Atalan noch keine präzise Antwort geben. „Ich denke, dass er in Kürze zum Einsatz kommen wird“, sagt der 37 Jahre alte Fußballlehrer auf Nachfrage. Seit zwei Wochen, so Atalan, trainiere der Rechtsverteidiger, dessen Wechsel von den Königsblauen an die Castroper Straße erst kurz vor Ende der Transferperiode beschlossen wurde, wieder mit der Mannschaft.

Zuvor hatte ihn eine Verletzung außer Gefecht gesetzt: Hemmerich war am 23. August im Schalker Training mit dem rechten Fuß umgeknickt und musste daraufhin wegen eines Bänderrisses pausieren. „Man merkt ihm an, dass er nach seiner Verletzung noch nicht wieder bei hundert Prozent ist“, betont Atalan. Die Aktionen, die der Rechtsverteidiger in den Trainingseinheiten der Bochumer zeige, seien immerhin „schon vielversprechend“. Bis er so weit ist, dass er der Mannschaft endlich in der Liga helfen kann, „werden noch ein paar Tage vergehen“, erklärt Bochums Trainer.

Hemmerich, der in der Jugend auch für Rot-Weiss Essen und Bayer Leverkusen spielte, soll in Bochum eine Lücke füllen. Schließlich könnte er die Position rechts in der Viererkette einnehmen, um Rechtsverteidiger Stefano Celozzi bei Bedarf im Mittelfeld zum Zuge kommen zu lassen – oder ihn im Falle einer Verletzung zu ersetzen.

Denn Fakt ist: Der gebürtige Essener soll an der Castroper Straße Spielpraxis sammeln, bevor er im Sommer 2018 nach Gelsenkirchen zurückkehrt. Das war bei der Vereinbarung des Leihgeschäfts im August so vereinbart worden. Um diese Leihe zu ermöglichen, hatte Schalke 04 den zum Ende dieser Saison auslaufenden Vertrag des 1,78 Meter großen Verteidigers vorzeitig um gleich zwei Jahre verlängert.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken