30.04.2016

Lotte - RWO 1:0

Sportfreunde feiern die Meisterschaft

Rot-Weiß Oberhausen hat sich am Samstagnachmittag nicht als Partycrasher erweisen können. Bei den Sportfreunden Lotte gab es eine 0:1 (0:1)-Niederlage.

Damit steht das Team von Trainer Ismail Atalan zum zweiten Mal seit 2013 als Meister der Regionalliga West fest. Nach der regulären Saison nehmen die Blau-Weißen an der Aufstiegsrelegation teil und treffen auf den Meister oder Zweitplatzierten der Regionalliga Südwest. Aktuell wären Waldhof Mannheim oder der SV Elversberg die Gegner.

Vor 919 Zuschauern profitierten die Gastgeber von einem frühen Oberhausener Platzverweis. [person=5112]Felix Herzenbruch[/person] sah nach einer Notbremse gegen Luka Tankulic die Rote Karte (23.). Den anschließenden Freistoß verwandelte [person=8978]Nico Neidhart[/person] (24.). RWO-Keeper [person=21196]Robin Udegbe[/person] hatte Pech, da die Kugel unglücklich abgefälscht wurde.

Die Kleeblätter erholten sich nicht mehr von diesem Schock. Lotte ging zum Teil fahrlässig mit seinen Chancen um, brachte den Sieg und somit die Meisterschaft aber letztlich souverän nach Hause.

Ich finde es schade, dass immer mehr Spiele durch den Schiedsrichter entschieden werden
Andreas Zimmermann

Sportfreunde-Trainer Ismail Atalan hatte im Nachgang allen Grund zur Freude. Eine rauschende Party dürfte es nicht geben, denn der Trainer richtete den Fokus gleich auf die Relegation: "Ich glaube, dass es niemanden interessiert wie das Spiel gelaufen ist. Wenn wir das 2:0 gemacht hätten, wäre es für uns einfacher gewesen, allerdings sind wir da einfach nicht präzise genug. Wir müssen noch an einigen Stellen an uns arbeiten, bevor es in die Relegationsspiele geht, das wissen wir."

RWO-Trainer Andreas Zimmermann haderte hingegen mit dem spielentscheidenden Platzverweis gegen seine Mannschaft: "Ich finde es schade, dass immer mehr Spiele durch den Schiedsrichter entschieden werden. Ich mache meiner Mannschaft keinen Vorwurf. Wir haben gut gekämpft und hatten auch die eine oder andere Chance, bis zur Roten Karte", sagte Zimmermann, der sich als fairer Verlierer erwies: "Ich gratuliere den Sportfreunden Lotte zur Meisterschaft und wünsche ihnen viel Glück in der Relegation."

Autor: Martin Herms

Kommentieren

Mehr zum Thema