Weiler sucht einen Regionalligisten

04.08.2015

KFC Uerdingen

Weiler sucht einen Regionalligisten

Foto: Tillmann

Rico Weiler ist neben Gökhan Aktas und Athanasios Mentizis
aktuell der einzige KFC-Spieler aus der vergangenen Saison, der noch keinen neuen Verein gefunden hat.

"Das ist schon ein bisschen ärgerlich. Eigentlich wollte ich im Juli einen neuen Arbeitgeber gefunden haben. Leider hat das mit Erzgebirge Aue nicht geklappt, da sich Trainer Pavel Dotchev letztendlich für einen polnischen Erstligaspieler entschied. Jetzt muss ich mich weiter gedulden und auf ein interessantes Angebot hoffen", sagt der 25-jährige Innenverteidiger.

Weiler, der für Bayer Leverkusen II, VfL Bochum II und den KFC Uerdingen auf ingesamt 179 Regionalligaspiele (17 Tore) kommt, will unbedingt zumindest in der 4. Liga weiterspielen. Aktuell hält er sich alleine fit und will sich in den nächsten Tagen bei der VDV nachmelden. "Ich hoffe, dass das klappt. Ich hatte viele Anfragen aus der Oberliga, aber das ist für mich kein Thema. Ich bin 25 Jahre alt, habe viele Spiele in der Regionalliga auf dem Buckel und bin topfit. Da kommt die fünfte Liga nicht in Frage", betont Weiler, der aktuell noch voll auf die Karte Fußball setzt.

Übersicht der Uerdinger Abgänge:
Robin Udegbe (RW Oberhausen)
Dominik Oehlers (Schalke 04 II)
Omar El-Zein (VfV Borussia 06 Hildesheim)
Patrick Jöcks (SG Worringen)
El Houcine Bougjdi (1. FC Bocholt)
Burak Akarca (VfR Fischeln)
Nico Buckmaier (SG Wattenscheid 09)
Toshinori Uefune (Borussia Freialdenhoven)
Aliosman Aydin (SC Verl)
Felix Schiffer (Wuppertaler SV)
Abdelkader Maouel (Bonner SC)
Kofi Schulz (FC Biel-Bienne/Schweiz)
Leon Heine (Lüneburger SK)
Athanasios Mentizis, Gökhan Aktas, Rico Weiler
(alle Ziel unbekannt)

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren