Jugend

Hamborn 07 wird Partner der Schalker Knappenschmiede

Stefan Loyda
27. März 2019, 18:41 Uhr

Foto: Lars Fröhlich

Gute Nachrichten für die Sportfreunde Hamborn. Die Schalker Knappenschmiede kooperiert mit der Jugendabteilung des Bezirksligisten.

Nach dem Abstieg in die Bezirksliga mussten sich die Sportfreunde Hamborn anscheinend nur kurz schütteln. Schließlich ist die Mannschaft von Trainer Michael Pomp derzeit wieder Zweiter, drei Punkte hinter dem Tabellenführer Blau-Weiß Dingden. Das Entscheidungsspiel gegen die Mannschaft vom Niederrhein bestreiten die Hamborner am kommenden Sonntag. Im schlimmsten Fall würden sie als Zweitplatzierter in die Relegation gegen die anderen Zweiten der anderen Staffeln antreten müssen. 


Doch schon zuvor versetzt eine Meldung den gesamten Verein vermutlich in Jubelstimmung. Die Sportfreunde Hamborn haben einen Kooperationsvertrag mit der Schalker „Knappenschmiede“ beschlossen. Anfangen würde dies bei einer sogenannten Potenzialanalyse der Jüngsten bis hin zu einer gezielten Talentförderung.

Beide Vereine wollen nun, wie es in der Pressemitteilung heißt, „gemeinsam Potenziale heben, Jugendliche kompetent bei ihrer sportlichen Entwicklung begleiten und vorhandene Kapazitäten vereinsübergreifend besser nutzen.“ Am Dienstagnachmittag wurde der Kooperationsvertrag vom Knappenschmieden-Leiter Matthias Schober und dem ersten Vorsitzenden der Hamborner Ernst Schneider unterschrieben.

Zu den Vorteilen des neuen Vertrages gehören unter anderem die ziel- und ortgerechte Förderung von Talenten am Niederrhein. Trainer der Hamborner sollen sich fortbilden und auf Schalke hospitieren können. Hinzu kommt die Teilnahme an Turnieren mit allen Kooperationsvereinen der Knappenschmiede. Dazu zählen unter anderem Rot Weiss Ahlen, der FC Iserlohn oder der TSV Marl-Hüls.

Die Sportfreunde Hamborn gehen in der laufenden Saison mit den A- und B-Junioren jeweils in der Niederrheinliga an den Start, die B2-, C- und D-Junioren spielen in der Leistungsklasse. sl

Kommentieren

18.04.2019 - 13:45 - Shels

Sie sollen sich schämen die alten Herren da oben auf dem Foto. Ich wünsche Dingden viel Erfolg zum Aufstieg.