OL WF

0:7! Erndtebrück geht gegen Schalke unter

13. April 2019, 17:45 Uhr

Foto: Mark Bohla

Im Stile eines Meisters hat die Reserve des FC Schalke 04 dem TuS Erndtebrück am 27. Spieltag der Oberliga Westfalen keine Chance gelassen und den Abstiegskandidaten mit 7:0 (3:0) nach Hause geschickt.


Es dauerte etwas, bis sich beide Mannschaften gefunden hatten, ehe die Gäste zu ersten Chancen kamen. Doch im Gegenzug nutzten die Knappen einen Fehler im Spielaufbau der TuS’ler und gingen in Führung. Die gute Anfangsphase machten sich die Gäste durch eigene Fehler kaputt, wie TuS-Trainer Ivan Markow später erklärte: „Was man dann hintenraus deutlich sehen konnte, war, das wir Eigentore machen. Wenn ein Spieler den Ball aus dem Halbfeld unter die Latte haut, sage ich nichts, aber die drei Dinger vor der Halbzeit waren alles Eigentore. Das begleitet uns schon die ganze Saison.“

Der Tabellen-Elfte rappelte sich auch nach dem Doppelschlag binnen drei Minuten wieder auf und versuchte offensiv Akzente zu setzen. Die Erndtebrücker scheiterten dabei jedoch an dem guten Schalker Defensivverbund, der kaum eine Möglichkeit zu ließ. So war es den Königsblauen überlassen, ihre spielerischen Vorteile in Tore umzumünzen. Der dritte Gegentreffer war schließlich ein Geschenk des Gästetorwarts. Niklas Knopf ließ eine harmlose Flanke der Schalker fallen, sodass Philip Fontein nur noch einschieben musste.

„Unsere Vorgabe für die zweite Halbzeit war, dass wir die Hälfte 0:0 spielen oder vielleicht sogar den zweiten Durchgang gewinnen“, sagte Erndtebrücks Cheftrainer Ivan Markow. Diesen Plan konnten seine Mannen nicht umsetzen, denn nach einem weiteren individuellen Fehler netzte Haji Wright nach einer Stunde zum 4:0 ein und sorgte damit endgültig für die Entscheidung.

In der Folge ließen die Gäste die Köpfe nicht hängen, waren aber nicht mehr so bissig und bereiteten den Schalkern damit noch mehr Räume zum kombinieren. So war es nur eine Frage der Zeit, ehe nochmal Haji Wright und Kapitän Philip Fontein auf 6:0 erhöhten. Die Königsblauen verloren jedoch auch nicht nach dem halben Dutzend die Lust am Tore schießen, sodass sich Wright kurz vor Schluss mit einem Hattrick im Spielbericht verewigen konnte.

Der FC Schalke 04 zementiert seine Vormachtstellung in der Oberliga Westfalen und hat nun schon 26 Punkte Vorsprung auf den Tabellen-Dritten Westfalia Rhynern. Für den TuS Erndtebrück könnte es schon am Sonntag bis auf den 15. Rang heruntergehen, sollte die Konkurrenz im Keller punkten. Noch steht der TuS mit 30 Punkten auf Platz zwölf.

Autor: Leon Koch

[Widget Platzhalter]

Kommentieren

14.04.2019 - 01:35 - Linksaussen

Freue mich schon sehr, wenn Schalke II in zukunft wieder Heimspiele wirklich zuhause hat.
Dann werd ich ab und zu da sein. Glückauf!!!